Kurz gemeldet

sid

Von sid

Sa, 17. März 2018

Sonstige Sportarten

Videobeweis bei der WM — Ringwald wird Elfte — Deutschland Dritter — Stoch springt sehr weit — Aktuelle Ergebnisse

FUSSBALL

Videobeweis bei der WM

Der seit dieser Saison in der Bundesliga erprobte Videobeweis kommt bei der Fußball-WM in Russland (14. Juni bis 15. Juli) zum Einsatz. Die Entscheidung traf das Council des Weltverbandes in Bogota, wie DFB-Präsident Reinhard Grindel bestätigte. Das International Football Association Board hatte die Technik bereits am 3. März in das offizielle Regelwerk aufgenommen.

SKILANGLAUF

Ringwald wird Elfte

Sandra Ringwald vom Skiteam Schonach-Rohrhardsberg hat ihre ordentliche Form auch zu Beginn des Weltcup-Finals der Langläufer bewiesen. Sie kam im schwedischen Falun im Sprint auf Rang elf. Erst in einem extrem schnellen Halbfinale schied sie aus. 34. wurde Stefanie Böhler aus Ibach im Hotzenwald. Die Siege sicherten sich die Schwedin Hanna Falk und bei den Männern der Norweger Johannes Kläbo. In der Sprint-Gesamtwertung, die Maiken Caspersen Falla (Norwegen) gewann, wurde Ringwald (207 Zähler) Zehnte, Böhler (3 Punkte) 71. SKI ALPIN

Deutschland Dritter

Die deutschen Skirennfahrer haben beim Weltcup-Finale im Team-Event Platz drei belegt. Drei Wochen nach dem Viertelfinal-Aus bei den Olympia besiegten Marina Wallner, Lena Dürr, Alexander Schmid und Linus Straßer in Are das Team aus Österreich im kleinen Finale. Der Sieg ging an Schweden, das Frankreich 3:1 schlug.

SKISPRINGEN

Stoch springt sehr weit

Mit einem Flug auf 242 Meter hat der Pole Kamil Stoch die Qualifikation zum Skifliegen in Vikersund gewonnen. Für die deutschen Skispringer lief es ordentlich. Markus Eisenbichler sprang 225,5 Meter und wurde Vierter. Richard Freitag (215 Meter) schaffte es auf Rang sechs. Der in Breitnau lebende Stephan Leyhe wurde 15., Olympiasieger Andreas Wellinger 22. Andreas Wank (Hinterzarten) und David Siegel (Baiersbronn) verpassten die Qualifikation für das Einzel am Sonntag.

Aktuelle Ergebnisse

Eishockey, DEL, Playoff-Viertelfinale, 2. von max. 7 Spielen: Bremerhaven – München 3:6 (Stand: 1:1), Wolfsburg – Berlin 5:2 (1:1), Mannheim – Ingolstadt nicht beendet (1:0). DEL 2: Kassel – Frankfurt 7:4 (1:0), Bad Nauheim – Kaufbeuren 2:1 (1:1), Heilbronn – Bietigheim (0:1), Crimmitschau – Riessersee 3:0 (2:0). Playdown: Bayreuth – Weißwasser nicht beendet (0:1).

Fußball, 3. Liga: Wehen-Wiesb. – Erfurt 4:2, Fort. Köln – Großaspach 1:3, Halle – Lotte 1:0. Regionalliga Südwest: Worms – VfB Stuttgart II 0:1, Mainz 05 II – Schott Mainz 2:0. Oberliga: Nöttingen – Pforzheim 1:0.

Basketball, Bundesliga: Jena – Bayreuth 107:90.