Kurz gemeldet

bz,dani

Von BZ-Redaktion & Daniele Noviello

Fr, 25. November 2016

Turnen

Asongwe geht es besser — Gut platziert — Vier Mal Rang vier

FUSSBALL

Asongwe geht es besser

Gute Nachricht aus der Freiburger Uniklinik. Gildas Asongwe, der sich beim 3:2-Sieg des Freiburger FC im Verbandsligaspiel beim SC Lahr am Samstag durch einen Zusammenprall mit dem Lahrer Abwehrspieler Sascha Ruf einen Schädelbruch zugezogen hat, befindet sich auf dem Weg der Besserung. Der 24-Jährige war noch am selben Abend operiert worden und hat mittlerweile die Intensivstation verlassen können. Am Wochenende wird für ihn eine dreiwöchige Reha beginnen. "Für das, was er erlebt hat, sieht es sehr, sehr gut aus", berichtet FFC-Trainer Ralf Eckert hocherfreut. In diesem Zusammenhang lobt er sowohl die Erstversorgung auf dem Platz durch die Notärzte und Sanitäter des Rettungswagens und des Hubschraubers als auch die Versorgung in der Uniklinik in den höchsten Tönen: "Da wurde wirklich Toparbeit geleistet."

TURNEN

Gut platziert

16 Mädchen der Wettkampfgemeinschaft TG Altdorf/TV Ettenheim nahmen erfolgreich in Lahr bei den Breisgauer Gauwettkämpfe der Altersklassen 2004 bis 2010 teil. Besonders erfolgreich waren Milena Fortowski und Anisa Ohnemus, die den zweiten und den fünften Platz erturnten. Die andern jungen Turnerinnen platzierten sich auf zufriedenstellenden Rängen und sammelten wertvolle Wettkampferfahrung.

TRAMPOLIN

Vier Mal Rang vier

Vier vierte Plätze gab es für den TV Ichenheim bei der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft und der Meisterschaft der Landesturnverbände in Dillenburg. Baden stellte zwei Mannschaften mit Ichenheimer Beteiligung. Das Team der AK 12/13 mit Indira Häußermann, Onja Busam und Marie Rosewich wurde ebenso Vierter wie das Team der AK 14/15 mit Jule Riehle und Sabrina Karotsch. Bei der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft stellte der TVI erstmals in seiner Geschichte ein eigenes Team in der AK 12/13 mit Tamara Heilmann, Onja Busam, Marie Rosewich und Gastturnerin Mara Kirrstetter vom ASV Wolfartsweier. Sie verpassten mit Platz vier die erhoffte Medaille. Sabrina Karotsch vom TVI leistete in der AK 14/15 im Team des TV Nöttingen mit dem zweithöchsten Einzel-Ergebnis ihren Beitrag zum vierten Platz.

In der Dienstagausgabe war bereits von den Trampolinturnerinnen berichtet worden. Der TVI hatte dazu der BZ versehentlich ein altes Manuskript geschickt.