Kurz gemeldet

sid

Von sid

Mi, 28. Februar 2018

Sonstige Sportarten

Neymar muss pausieren — Strafe für Heiko Vogel — Buffon hilft gerne aus — Andere Anstoßzeiten — Federer und Williams — Boll wieder Nummer eins

FUSSBALL

Neymar muss pausieren

Frankreichs Fußball-Topklub Paris St. Germain muss die Aufholjagd im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Real Madrid wohl ohne Neymar angehen. Laut eingehenderen Untersuchungen hat sich der 26-jährige Brasilianer beim Ligaspiel am Sonntag gegen Olympique Marseille (3:0) eine Verstauchung im rechten Fußgelenk sowie einen Haarriss im äußeren Mittelfußknochen zugezogen. Am kommenden Dienstag müssen die Franzosen in der Königsklasse gegen den Titelverteidiger aus Spanien ein 1:3 aus dem Hinspiel wettmachen. Damit ist auch das Mitwirken des Angreifers im Länderspielklassiker gegen Weltmeister Deutschland am 27. März in Berlin gefährdet.

Strafe für Heiko Vogel

Heiko Vogel, deutscher Chefcaoch des österreichischen Fußball-Erstligisten Sturm Graz, ist vom Strafsenat der alpenländischen Bundesliga zu einer Geldstrafe von 1500 Euro verurteilt worden. Vogel hatte unlängst während der 2:4-Heimniederlage der Grazer gegen Spitzenreiter RB Salzburg für einen Eklat gesorgt, indem er dem Schiedsrichter-Gespann vor laufenden Kameras Bestechlichkeit unterstellt hatte. "Zahlen die euch, oder was? Haben die euch gekauft, oder was?", fuhr der ehemalige Coach der Amateure von Bayern München und des FC Basel den vierten Offiziellen Julian Weinberger an. Die Außenmikrofone des übertragenden Pay-TV-Senders Sky Austria hielten die Aussagen fest.

Buffon hilft gerne aus

Italiens Torwart-Ikone Gianluigi Buffon von Rekordmeister Juventus Turin wird ein Kurzzeit-Comeback in der italienischen Fußball-Nationalmannschaft feiern. Aus Verantwortungsbewusstsein und Liebe zur Nationalelf leiste er gern wieder seinen Beitrag in dieser Übergangsphase, sagte der 40-Jährige als Gast der von der Mediengruppe Mediaset ausgestrahlten TV-Show Tiki Taka am Montagabend. Nach dem Aus der Azzurri in der WM-Qualifikation im vergangenen November hatte der Kapitän seinen Abschied von der Squadra Azzurra verkündet. Doch nach einem Appell des Interimscoaches der Nationalelf, Luigi Di Biagio, will sich der Routinier in zwei Länderspielen im März wieder zwischen die Pfosten stellen.

Andere Anstoßzeiten

Die neue frühe Anstoßzeit der Champions League ist von der Europäischen Fußball-Union noch einmal um fünf Minuten vorverlegt worden. Von der kommenden Saison an werden die Partien der Fußball-Königsklasse dienstags und mittwochs um 18.55 Uhr und 21 Uhr angepfiffen. Bislang beginnen die Spiele alle um 20.45 Uhr. Der Modus mit Gruppen- und anschließend K.o.-Phase wird beibehalten.

AUSZEICHNUNG

Federer und Williams

Die Tennis-Stars Roger Federer (Schweiz) und Serena Williams (USA) sind bei den Laureus World Sports Awards in Monte Carlo als Weltsportler 2017 ausgezeichnet worden. Mannschaft des Jahres wurde Formel-1-Konstrukteursweltmeister Mercedes. Bei den Handicapsportlern wurde Rollstuhlrennfahrer Marcel Hug (Schweiz) geehrt.

TISCHTENNIS

Boll wieder Nummer eins

Timo Boll (37) ist erstmals seit 15 Jahren wieder die Nummer eins – und zugleich der älteste Spieler an der Spitze der Tischtennis-Weltrangliste. Der Deutsche löst Nationalteam-Kumpel Dimitrij Ovtcharov als Spitzenreiter ab.

Aktuelles Ergebnis

Fußball, Schweizer Pokal-Halbfinale: Young Boys Bern – FC Basel 2:0.