Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

25. Juni 2012

Mädchenteams bei den Jungen

Doris Spiess leitet weiter den Jugendvorstand des Bezirks.

TISCHTENNIS (mos). Doris Spiess vom ESV Weil bleibt weitere zwei Jahre Jugendwartin des Tischtennisbezirks Oberrhein. Sie wurde beim Jugendleitertag, den der ESV Weil ausrichtete, von den Vereinsvertretern in ihrem Amt bestätigt wie auch die übrige Vorstandscrew. Kai-Uwe Marx wollte sein Amt als Staffelleiter der Kreisklasse Jungen abgeben, leitet es jedoch erst einmal kommissarisch weiter, da sich niemand als Nachfolger fand.

Die Jugendwartin blickte auf eine sehr erfolgreiche Saison zurück. Mit den drei Ausnahmetalenten Lilli und Tom Eise sowie Maikel Sauer (alle ESV Weil) war der Nachwuchs des Bezirks im vergangenen Jahr so gut aufgestellt wie noch nie. Darüber hinaus gab es zahlreiche Platzierungen auf baden-württembergischer und südbadischer Ebene von Spielerinnen und Spielern vom Oberrhein.

Die Zahl der Nachwuchsmannschaften in der kommenden Saison bleibt nahezu gleich. 44 Teams wurden bei den Jungen und Schülern in die Ligen verteilt. Bei den Mädchen wurden nur zwei Mannschaften gemeldet. Somit müssen die Mädchen erneut in den Spielbetrieb der Jungen integriert werden. Die Jugendwartin bedauerte, dass nur der TTC Lörrach überregional in der Landesliga, Staffel III, startet.

Werbung


Zuletzt rief Doris Spiess die Vereine dazu auf, ihre Jugendlichen zu Sichtungslehrgängen zu schicken. Sie sind das Sprungbrett für die Aufnahme ins Fördertraining. Der nächste Termin ist vermutlich im Oktober. Das Fördergruppen-Training findet donnerstags von 18 bis 20 Uhr in der Vicemooshalle Schopfheim statt und wird von Matthias Ebi geleitet.

Autor: mos