Nur ein Mann ist schneller

Helmut Junkel

Von Helmut Junkel

Mo, 07. Mai 2018

Leichtathletik (regional)

Stefanie Doll nutzt Lauf um Ochsenberg als Test für Schluchsee.

LEICHTATHLETIK (jun). Bei ungewöhnlich mildem und windigem Frühlingswetter mit extremer Blütenstaub-Konzentration in der Atemluft, starteten am Samstagabend in Wolterdingen 200 Athleten zum 11,2 Kilometer langen Volkslauf "Rund um den Ochsenberg". Bei den Frauen war die 30-jährige Topläuferin Stefanie Doll (Breitnau/SV Kirchzarten) nach langer Verletzungspause am Start, die das Rennen als Härtetest für den traditionsreichen Schluchseelauf am kom-menden Sonntag nutzte.

Ein Test, der eindrucksvoll gelang. Vom Start weg hielt sich Stefanie Doll in der Spitzengruppe der zehn besten Männer auf. Beim Anstieg zum Ochsenberg bewies Doll ihre Kletterfähigkeiten und reihte sich hinter Felix Davidsen (Lauffreunde St. Georgen), der in diesem Frühjahr bereits zwei Rennen der Schwarzwald-Baar-Laufserie gewonnen hat, Manfred Kiene und Dieter Förnbacher (beide LT Unterkirnach) als hartnäckige Verfolgerin ein. Beim höchsten Punkt der Strecke hatte Davidsen einen Vorsprung von fast 30 Sekunden. Der 18-Jährige baute danach seinen Vorsprung weiter aus und lief in 41:13,09 Minuten zum Tagessieg.

Ein ganz starkes Rennen lieferte Stefanie Doll, die mit 38,62 Sekunden Rückstand auf Davidsen das Ziel erreichte und damit überlegen die Frauenwertung gewann. Im Kampf um die Plätze der Männer hatte Dieter Förnbacher auf den letzten zwei Kilometern die meisten Reserven, lief auf Rang drei und verwies als M 50-Sieger seinen Unerkirnacher Teamkollegen Manfred Kiene um 9,1 Sekunden auf Rang drei. Der 20-jährige Pirmin Schobel (LSG Schwarzwald-Marathon) kam als Fünfter ins Ziel, gefolgt von Rainer Sprich (LT Pfohren/M 45) und Jürgen Hug (LT Unterkirnach/M50). Die Top-Ten der Männer vervollständigten Sebastian Kaletta und Bastian Gloeden vom SC Bubenbach sowie Christian Schuh (Hüfingen/M 45) und Patrick Hartmann (St. Georgen/M 35). Norbert King (Horgen) durfte sich über den M 55- Sieg vor Thomas Ganter (LT Furtwangen) und Gerd Haller (SG Schramberg) freuen.

Hinter Stefanie Doll, die ihr Rennen souverän gewann, tat sich in der Frauenwertung eine große Lücke auf. Stefanie Reichle (LV Donaueschingen) wurde Zweite der Altersklassse W 30, vor der 18-jährigen U 20-Siegerin Hanna Bächle (LT Unterkirnach) und Angelika Rentschler (LSG Schwarzwald-Marathon).