Nur Leleu bleibt zweimal ohne Fehler

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 01. August 2018

Reitsport

Schopfheimer Springreiter gewinnt M-Prüfung in Schönau.

REITEN (BZ). Beim Reitturnier des RV Schönau Oberes Wiesental zum 40-jährigen Vereinsbestehen hatten die Veranstalter insgesamt 15 Springprüfungen bis zur mittelschweren Klasse M in ihr Programm genommen. Den Höhepunkt hatten sie dabei zum Turnierabschluss platziert: die M*-Prüfung mit Siegerrunde.

Die nötige Balance zwischen schnellem und fehlerfreiem Ritt hatten im ersten Umlauf vier Reiter gefunden, einer von ihnen: Hadrien Leleu vom RV Schopfheim. In der Siegerrunde war es schließlich einzig dem Franzosen beschieden, sich im Sattel von Cowboy ein weiteres Mal schadlos zu halten. Den Parcours meisterte Leleu mit dem neunjährigen Holsteiner Wallach in 35,54 Sekunden.

Janis Brunner von den Pferdefreunden Hotzenwald landete mit Caniggia auf Rang zwei (fünf Fehler/36,15 s). Der drittplatzierte Manfred Gerber vom RV Lahr war im Sattel von Zoradina zwar schneller als Leleu (34,12 s), leistete sich aber acht Fehlerpunkte. Die Plätze vier und fünf belegten die Schopfheimerinnen Emilia Kiefer auf Celina (neun Fehler/38,25 s) und Lea Leibrock auf Nestor (13/36,96 s).

Die Schönauer Reitanlage verließ Leleu derweil als Doppelsieger, zuvor hatte er auf Magnus Claudius eine L-Prüfung gewonnen. In der zweiten M-Prüfung des Turniers war Emilia Kiefer mit Celina der Sprung auf das Podest gelungen: Rang drei beim Sieg von Selina Kibiger (RC Caballus/Celine).

Die weiteren L-Springen gewannen Selina Bauer (RV Tiengen/Athina), Jens-Uwe Kiefer (RC Efringen-Kirchen/Siegfried) und Heike Wagner (RFSV Kenzingen/Tamira).