Punktlos durch personelle Probleme

Matthias Konzok

Von Matthias Konzok

Mo, 26. September 2016

Ringen

Adelhausen verliert Heimkampf in der Ringer-Regionalliga 11:17.

RINGEN Regionalliga: TuS Adelhausen II – RKG Reilingen-Hockenheim 11:17 (zok). Für Thomas Weber, Trainer des TuS Adelhausen II, ist die Ringer-Regionalliga unberechenbar geworden. Nicht erst durch die 11:17-Niederlage gegen die RKG Reilingen-Hockenheim. Die Gäste hatten zuvor gegen Hausen-Zell verloren und gegen Aichhalden gewonnen – für den TuS waren die Kämpfe just umgekehrt verlaufen. Doch die Quervergleiche, das wusste Weber schon im Vorfeld, lassen in dieser Saison kaum einen Aufschluss für den eigenen Wettkampf zu.

Dass die Adelhauser Reserve gegen den Aufsteiger aus Nordbaden leer ausging, war auch personellen Problemen geschuldet. So mussten Johannes Voegele und Philipp Späne krankheitsbedingt passen. Die vier Punkte im 57-Kilogramm-Freistil gingen kampflos an die RKG, die Siegchancen der Gastgeber waren schon vor dem Auftaktkampf gesunken. Gerade auch weil Reilingen "durch die Bank stark besetzt ist", wie Weber betonte.

Vor den letzten beiden Kämpfen stand es aus Adelhauser Sicht zwar nur 11:13. Doch verlor Denis Grether seinen Kampf mit 0:2, und Alexander Kizimov stand vor einer ganz anderen Herausforderung: Er hatte binnen einer Woche sieben Kilo von der Waage bringen müssen, um die Greco-Lücke in der 75-Kilogramm-Klasse zu schließen und unterlag klar mit 0:10.

Freistil-Ringer Ruh gewinnt im Greco

Für einen der drei Adelhauser Einzelsiege sorgte Pascal Ruh. Dabei ging er in der Greco-Klasse bis 86 kg stilartfremd auf die Matte. Bemerkbar machte sich das für den Adelhauser nicht. Seinen Kontrahenten Dennis Schäfer bezwang er, dank konditioneller Überlegenheit, mit 8:0 und errang für den TuS drei Mannschaftspunkte.

Die anderen beiden Erfolge gingen auf das Konto von Zsolt Berki und Felix Krafft, die sich nur kurz auf der Matte aufhielten. Berki hatte seinen Schultersieg nach 42 Sekunden errungen, Krafft gar nach 17.

Ergebnisse, 57 Kilo Freistil: Ewald 0:4 (kampflos); 130 Kilo Greco: Ionita – Gerhard 0:2; 61 G: Gottstein – Rothausky 0:2; 98 F: Krafft – Ochs 4:0 (Schultersieg); 66 F: Schubert – Statkienicz 0:3; 86 G: Brunner – Szep 0:2; 66 G: Berki – Vasijevic 4:0 (SS); 86 F: Ruh – Schäfer 3:0; 75 F: Grether – Keck 0:1; 75 G: Kizimov – Schöfer 0:3.