Rasante Ballwechsel

Dagobert Maier

Von Dagobert Maier

Fr, 04. Januar 2019

Tischtennis

Tischtennisturnier in Blumberg wird zum 39. Mal ausgetragen.

TISCHTENNIS (melm). Mehr als 160 Tischtennisspieler werden am Samstag und Sonntag beim überregionalen esb-Tischtennisturnier das Geschehen in der Eichbergsporthalle in Blumberg bestimmen. In den verschiedenen, nach Spielstärkenordnung eingeteilten Gruppen kämpfen die Akteure zuerst um die Qualifikation für die Finalrunde und dann um den Finaleinzug. Auf die Besten warten lukrative Preise.

Am Samstag, 5. Januar, von 11 Uhr an bestreiten die Jugendlichen (Mädchen und Jungen) ihre Spiele. Die Doppel beginnen um 15 Uhr. Am Sonntag, 6. Januar, treffen die aktiven Spielerinnen und Spieler (Beginn 9 Uhr) im B-Einzel aufeinander. Die C -Männer und B-Frauen steigen um 11.30 Uhr in das Turniergeschehen ein. Die A-und D-Spieler/innen beginnen ihre Duelle um 13 Uhr. Die Doppel werden von 15.30 Uhr an aufgerufen. Das Niveau des sehr beliebten überregionalen Tischtennisturniers ist hoch einzuschätzen, denn auch aus der Badenliga, Oberliga und Regionalliga sowie auch aus der Schweiz und anderen Tischtennisbezirken kommen Spielerinnen und Spieler nach Blumberg.

Nachmeldungen für Einzel sind nicht möglich

A-Titelverteidiger sind Anna Lasarzick aus Stühlingen und Lasse Barth aus Königsfeld. Die Spieler des Verbandsligisten TTC Furtwangen/Schönenbach sowie die aus Stühlingen haben gute A-Halbfinalchancen. Bei den A-Frauen werden die Spielerinnen aus St. Georgen und Stühlingen vorne erwartet. In mehrere Vorrundengruppen eingeteilt spielt jeder gegen jeden, die Erstplatzierten kommen in die Finalrunde. Es kann nur in zwei Einzel- und einer Doppelklasse gestartet werden. Nachmeldungen sind in allen Einzelklassen nicht möglich. Der TTC Blumberg richtet das Turnier zum 39. Mal aus.