Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

18. Juni 2012

Rücktritt von Ehrler-Freund Casez

ROLLHOCKEY (mat). Paukenschlag im deutschen Rollhockey: Nicht etwa der 13. Meistertitel des RSC Cronenberg, der im zweiten Playoff-Finale die ERG Iserlohn mit 7:2 besiegte, sorgte am Wochenende im Deutschen Rollsport- und Inline-verband (DRIV) für Diskussionen. Vielmehr war es der spektakuläre Rücktritt von Jacques Casez. Der Darmstädter ist seit einem Jahr Vorsitzender der Sportkommission Rollhockey im DRIV und wollte die Sportart mit neuen Ideen voranbringen. Casez arbeitete dabei eng mit dem Friedlinger Vorsitzenden und Geldgeber Roger Ehrler zusammen, der vor wenigen Wochen seine Unterstützung für den deutschen Verband aufgekündigt hatte. Casez war in der vergangenen Woche offen von der DRIV-Geschäftsführung zum Rücktritt aufgefordert worden.

Werbung

Autor: mat