NACHSPIEL

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 23. Januar 2018

Kegeln

KEGELN

Wehr bezwingt Weil

KSC Wehr-Öflingen – SG ESV Weil/A9 Malsburg 5:3 (3175:3157 Kegel) (BZ). Im Abstiegskampf bedarf es keines Glanzes, sondern schlichtweg wichtiger Punkte. Unter diesem Aspekt endete das Derby für die Verbandsliga-Kegler des KSC Wehr-Öflingen erfolgreich, sie festigten durch den 5:3-Erfolg über die SG Weil/Malsburg ihren siebten Tabellenplatz. In einem "nicht allzu hochkarätigem Spiel", so KSC-Mannschaftskapitän Michael Thomann, gewannen beide Teams jeweils drei Einzel. Über den Sieg entschied das Gesamtholz – mit dem längst gewohnten Ausgang für die SG: Das Ligaschlusslicht hatte um ganze 18 Kegel das Nachsehen und konnte den Rückstand auf das rettende Ufer nicht verringern.

Ergebnisse: Thomann – Daniel Osswald 1:0 (2:2 Sätze, 581:555 Kegel); Benkarth – Kai Osswald 0:1 (0,5:3,5, 507:566); Zielinski – Reif 1:0 (4:0, 523:464); Stippkugel – Michael Osswald 0:1 (1:3, 504:532); Mohr – Schwarz 0:1 (1:3, 527:557); Waclawczyk – Heidebrecht 1:0 (4:0, 533:483).


SCHACH

SC Brombach bangt

Der SC Dreiländereck hat den zweiten Platz in der Schach-Oberliga behauptet. Mit vier Siegen durch Bernhard Lutz, Nicolas Grandadam, Mahmut Xheladini und Philipp Ammann sowie zwei Remis bezwang der SCD den SK Ettlingen mit 5:3 und leistete dem abstiegsbedrohten SC Brombach Schützenhilfe. Der verlor mit 3:5 gegen die SGEM Dreisamtal (ein Sieg von Xaver Dill sowie vier Remis) und rangiert nur einen halben Brettpunkt vor Ettlingen, das den ersten Abstiegsplatz belegt und ein einfacheres Restprogramm zu absolvieren habe, so der SCB-Vorsitzende Markus Haag. Am 25. Februar steht den Brombachern mit der Heimpartie gegen den SK Ettlingen ein Abstiegsfinale bevor.

VOLLEYBALL

VC Weil hält die Spitze

Untersee Volleys Radolfzell II – VC Weil 0:3 (20:25, 16:25, 17:25) (BZ). Das Jahr 2018 gestaltet sich für die Verbandsliga-Volleyballer des VC Weil weiterhin erfolgreich. Gegen die Untersee Volleys II holte der Ligaprimus im dritten Spiel seit Jahresbeginn den dritten Sieg. Waren die Weiler beim Saisonauftakt gegen die Radolfzeller Reserve (3:1) zwischenzeitlich ins Straucheln geraten, brachten sie nun im Rückspiel einen souveränen 3:0-Sieg nach Hause und verteidigten Rang eins.

TISCHTENNIS

SVN in prekärer Lage

TTC Endingen – SV Nollingen 9:5 (luka). Die Lage im Abstiegskampf der Tischtennis-Landesliga wird für den SV Nollingen immer prekärer. In der Hinrunde holte der Tabellenvorletzte nur drei Zähler, einen davon gegen den TTC Endingen. Zum Rückrundenstart blieb den Nollingern ein erneuter Punktgewinn gegen die Kaiserstühler jedoch verwehrt. In Endingen gestaltete der SVN das vordere und mittlere Paarkreuz ausgeglichen, verlor aber alle Partien im hinteren Paarkreuz. Somit verpasste es Nollingen, der ohnehin kniffligen Mission Ligaerhalt mit einem Erfolg neue Nahrung zu geben.

Punkte SVN: Riehm/Grass, Riehm, Grass, Heger, Ranert.