Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

08. November 2011

Hellers fast perfekter Schuss

Schütze des SV Egringen Jugend-Schützenkönig im Bezirk Hochrhein / Vorstandsämter unbesetzt.

  1. Bezirksschützenmeister Horst Wünsch (rechts) ehrte beim Schützentag in Immeneich unter anderem Natalie Mähling (von links), Ronja Schumann Martin Schludecker und Miriam Hochfeld. Foto: scheibengruber

SCHIESSEN (sgm). Zielgerichtet, wie es sich für gute Schützen gehört, brachte Bezirksschützenmeister Horst Wünsch von der SG Waldshut den Schützentag in St. Blasien-Immeneich über die Bühne. "Es war ein ruhiges Sportjahr, es gibt nichts Außergewöhnliches zu berichten", teilte Wünsch den 72 Delegierten aus 37 Vereinen mit, die zur Tagung des Bezirks Hochrhein ins Albtal gekommen waren.

So konzentrierte sich das Geschehen während der einstündigen Versammlung, die die ASG St. Blasien ausrichtete, auf die Ehrung verdienter und erfolgreicher Schützen. Gemeinsam mit Bezirksjugendleiter Peter Klein (SV Endenburg) aus Sallneck zeichnete Wünsch die erfolgreichsten Teilnehmer der Rundenwettkämpfe aus.

Zudem gab es Pokale für die Schützenkönige des Bezirks. Dabei stach vor allem das Ergebnis von Fabian Heller (SV Egringen) heraus. Der Nachwuchsschütze setzte seine Kugel mit Teiler 25,1 ins Schwarze – ein nahezu perfekter Schuss. Erster Ritter wurde Ronja Schumann von der SG Todtnau (49,3), Zweiter Ritter ihre Vereinskameradin Natalie Mähling (57,1). Bei den Schützen gewann Martin Schludecker vom SV Murg mit Teiler 29,3. Erster Ritter wurde hier seine Vereinskameradin Miriam Hochfeld (42,6), Zweiter Ritter darf sich Michael Bungs (48,9) vom SSV Stühlingen nennen.

Werbung


Dass er hervorragend mit dem Bogen umgehen kann, unterstrich Walter Kaiser, Vorsitzender der ASG St. Blasien, beim Ehrenscheibenschießen vor der Versammlung. Der Schuss des Bogenreferenten des Bezirks war der Beste: Die schmucke Ehrenscheibe geht in seinen Besitz über. Vier Mitglieder des Bezirksvorstands zeichnete Wünsch mit der Ehrennadel aus: Fritz Rotzler (Wehr), Peter Klein (Sallneck), Gaby Weber (Waldshut) und Jürgen Grosjean (Weil-Haltingen).

Gerne hätte Horst Wünsch das Vorstandsgremium um zwei Personen erweitert, doch bei der Suche nach Kandidaten für die vakanten Posten eines zweiten Bezirksschützenmeisters und eines Rundenwettkampfleiters erntete Wünsch nur Schweigen im Saal. Somit wird er zumindest bis zum nächsten Bezirksschützentag am 9. November 2012 beim SV Schlächtenhaus-Hofen diese beiden Posten weiterhin selbst kommissarisch ausfüllen müssen.

Autor: Interview