SPORT(VOR)SCHAU

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 09. November 2018

Schießen

SPORTSCHIESSEN-1. LIGA

Weiler Weichenstellung

Dem ESV Weil lüstet es in dieser Saison nach mehr, die Luftpistolenschützen haben die Verlängerung anvisiert: das Bundesligafinale um die Meisterschaft. Mindestens Rang vier in der Südgruppe ist hierfür Voraussetzung, und dahingehend stehen die Weiler vor einem richtungsweisenden Wochenende. Die beiden Gegner, der bayerische Gastgeber SV Waldkirch und der KKS Hambrücken, liegen in der Tabelle direkt hinter dem drittplatzierten ESV und weisen dieselbe Punktbilanz (6:2) auf. Am Samstag misst sich der ESV mit Hambrücken, die Nordbadener umgibt ein Hauch von Wundertüte, beim KKS "ist alles drin", sagt ESV-Trainerin Helga Kopp, und Waldkirch am Sonntag "ist sicher ein sehr starker Gegner". Die Weiler setzen auf ihr in der bisherigen Saison bewährtes Sextett (Garconnot, Schebesta, Schelken, Schröder, Schwald, Svetlik). Welche fünf Schützen jeweils antreten, "entscheiden wir nach dem Training", so Kopp.

TISCHTENNIS-2. LIGA

Hohe Hürde für ESV Weil

ESV Weil – TTC Weinheim, Sonntag, 14 Uhr (BZ). Stocken die Zweitliga-Tischtennisspielerinnen des ESV Weil ihr Konto (ein Zähler) am Sonntag auf? Eher nicht. Gegen Weinheim "wird es sehr schwer, sie sind sehr ausgeglichen", sagt ESV-Coach Alen Kovac. "Unser größtes Problem ist das Doppel", fügt er an. In vier Matches gewannen sie erst eines. Die ESV-Equipe (Carey, Scholz, Wan, Lazarkova) bleibt unverändert, Eline Loyen fehlt erneut prüfungsbedingt. Zudem: "Sie ist derzeit nicht ganz in bester Form", sagt Kovac.

ROLLHOCKEY-NLB

Hält der RSV Anschluss?

RSV Weil – RC Uttigen-Devils, Sonntag, 15.30 Uhr (BZ). Rollhockey-Zweitligist RSV Weil steht im Heimspiel gegen Uttigen unter Druck: Schon jetzt sind es zur Tabellenspitze acht Punkte Rückstand für den RSV. Der Erstliga-Absteiger benötigt gegen den Vorletzten einen Sieg in der Schweizer Nationalliga B, um Anschluss zu halten.