Schlitzohr Villamil

Matthias Konzok

Von Matthias Konzok

Fr, 11. November 2016

Rollhockey

RSV Weil nach 5:2 gegen Meister Diessbach nun NLA-Spitzenreiter.

ROLLHOCKEY Nationalliga A, Schweiz: RSV Weil – RHC Diessbach 5:2. Perfekter Heimauftakt für den RSV Weil: Nach dem 5:2-Sieg gegen den Meister RHC Diessbach hat das Brinker-Team die Tabellenführung in der Rollhockey-NLA übernommen. Überragender Akteur: Jorge Novoa Villamil.

Es sah so kinderleicht aus. Es lief die 32. Minute, als Villamil kurz den Turbo zündete. Elegant tänzelte der Weiler durch die Diessbacher Abwehr, narrte alle vier Gegenspieler und schon war er vor dem Gäste-Kasten aufgetaucht. Erst im letzten Moment wurde ihm der Ball noch vom Schläger gespitzelt. Was machte Villamil hinter dem Tor? Das Schlitzohr reagierte blitzschnell – und schoss RHC-Keeper Carlos Silva einfach an den Rücken. Via der menschlichen Bande landete der Ball im Netz, 4:1 für Weil.

Nur 62 Sekunden später krönte Villamil seinen Galaauftritt und erzielte nach feinem Zusammenspiel mit Marzio Vanina das 5:1. Es war sein vierter Treffer an diesem Abend und die Entscheidung. Schon beim 1:0 hatte Villamil seine Klasse aufblitzen lassen, setzte aus der eigenen Hälfte zum Sololauf an und traf nach Doppelpass mit Joel Montiel Soriano (8.). Das 3:1 erzielte er nach einem Abpraller mit der Rückhand (22.).

Mit seinen Toren ebnete Villamil den Weg zum Sieg gegen den Meister – und zur Revanche für das Pokal-Aus (1:5). "Diesmal ist es genau umgekehrt gelaufen", sagte RSV-Trainer Reiner Brinker. In der Liga klappte es nun bei Weil mit dem Toreschießen. Ohnehin sei sein Team beim Heimauftakt besser drauf als noch im Cup gewesen. "Wir standen defensiv sehr gut und haben unser Spiel durchgezogen."

Das 2:0 hatte Alberto Garcia (Brinker: "Er bringt viel Ruhe rein") per verwandeltem Direkten erzielt (14.). Doch als den Gästen wenig später der Anschluss gelang, nahm Brinker eine Auszeit. "Das war eine chaotische Phase", erklärte der Coach. Dem wollte er entgegenwirken. Die Jungs sollten "ihr Ding weitermachen". In der Defensive hob Brinker die Leistung von Felix Furtwängler hervor. "Er hat keine Fehler gemacht, die Zweikämpfe fast ohne Fouls bestritten."

Mit dem dritten Sieg im dritten Spiel hat der RSV die NLA-Spitze erklommen. Auch dank Schlitzohr Villamil.

Tore: 1:0 Villamil (8.), 2:0 Garcia (14.), 2:1 Galan (20.), 3:1, 4:1, 5:1 Villamil (22., 32., 33.), 5:2 Arn (49.). Zuschauer: 100.