Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

07. Juli 2008

Schönberg hält die Regionalliga

FTC-Badenliga-Team: Es kommt zum Endspiel gegen Pforzheim

TENNIS (scj). Mit zwei Siegen (je 5:4 gegen Weißenhof und in Sindelfingen) hat die Frauenmannschaft des TC Schönberg den Regionalliga-Verbleib sichergestellt.

Weißenhof war in Freiburg mit der besten Besetzung angetreten, daher zeigte sich Schönberg-Coach Uli Hanser umso überraschter vom Erfolg. Die Freiburgerinnen ließen sich selbst von der Verletzung von Marketa Schlack nicht aus der Bahn werfen. Überzeugende Leistungen boten Ellen Linsenbolz, Zuzana Lesenarova (Hanser: "Sie hat immer wieder das Tempo variiert") und Laura Schüle, die ihrer unerfahrenen Gegnerin mit "giftigen Spins" zusetzte. Zuletzt zahlte sich aus, dass Hanser im Training den Schwerpunkt auf die Doppel gesetzt hatte.

Mit dem Erfolg im Rücken konnte der TC Schönberg tags darauf beim VfL Sindelfingen mit 5:4 auftrumpfen. In der Halle zeigten Franziska "Mucki" Göttsching und Jessica Kunzelmann eine bravouröse Vorstellung und bewiesen Nervenstärke: Beide drehten die Partie nach dem Verlust des ersten Satzes. "Nach dem Sieg sind wir durch und können das nächste Match ganz entspannt angehen", sagte Uli Hanser.

Werbung


Das Frauenteam des Freiburger TC hat in der Badenliga Schlusslicht Durlach mit 7:2 distanziert. Die Mannschaft von Trainer Frank Weller profitierte davon, dass die Gastgeber ohne ihre etatmäßige Nummern zwei und drei spielen mussten. "Da Wolfsberg Pforzheim gleichzeitig gegen Rüppurr 4:5 verloren hat, kommt es am Sonntag nun zum richtigen Endspiel zwischen uns und Pforzheim", so Weller. Gegen Meister TSG Heidelberg setzte es tags darauf zwar eine deutliche 1:8-Niederlage, doch gilt die Konzentration der FTC-Spielerinnen nun der Partie gegen den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf.

Für die FTC-Oberligisten gab es beim Spitzenreiter Stockach (1:8) nichts zu holen, ebenso für die ersatzgeschwächte Badenliga-Reserve in Oberkirch (0:9).

TC Schönberg – TEC Weißenhof 5:4

Linsenbolz – Ostertag 6:1, 7:5; Lesenarova – Bachofer 6:4, 6:0; Göttsching – Malenovska 2:6, 2:6; Schlack – Götz 2:6, 0:6; Kunzelmann – Metzinger 2:6, 1:6; Schüle – Bär 6:2, 6:4; Linsenbolz/Göttsching – Ostertag/Mert 6:1, 6:0; Lesenarova/Schüle – Malenovska/ Götz 7:5, 7:6; Oppinger/Kunzelmann – Bach-ofer/Metzinger 1:6, 5:7.

VfL Sindelfingen – TC Schönberg 4:5

Bsoul – Linsenbolz 6:4, 6:1; Krauth – Lesenarova 1:6, 7:5, 6:3; Bretzel – Göttsching 6:3, 2:6, 5:7; Hesse – Kunzelmann 6:3, 2:6, 1:6; Brnjakovic – Knoppe 6:2, 6:2; Conrad – Schüle 3:6, 1:6; Bsoul/Krauth – Linsenbolz/Göttsching 6:3, 3:6, 0:1 (8:10); Bretzel/ Hesse – Lesenarova/Schüle 2:6, 2:6; Brnj./ Conrad – Kunzelmann/Knoppe 6:1, 7:5.

TC Durlach – Freiburger TC 2:7

Basternakova – Schlapbach 6:0, 6:4; Scherer – Baensch 1:6, 1:6; Schaefer – Pribitkov 0:6, 1:6; Schiatti-Brunk – Besel 3:6, 0:6; Werner – Breitmaier 2:6, 0:6; Steckel – Pflugfelder 2:6, 4:6; Basternakova/Scherer – Baensch/ Breitmaier 6:0, 6:4; Schaefer/Schiatti-Brunk – Schlapbach/Pflugfelder 0:6, 0:6; Werner/ Steckel – Pribitkov/Besel 1:6, 1:6.