SPORTSPIEGEL

wor

Von wor

Mi, 04. Juli 2018

Leichtathletik (regional)

TRIATHLON

Sieben Ottenheimer

Sieben Ottenheimer, zwei Dreierstaffeln und Roland Littenecker mischten sich am Sonntag mit Erfolg beim Triathlon in Roth unter rund 3 000 Einzelstarter und 650 Staffeln. Vor allen lag die Ironmandistanz über 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer auf dem Rad und 42,2 Kilometer laufen. Die Staffel Metzger/Schmidt/Hall erreichte in einer Zeit von 10 Stunden und 4 Minuten als 85. das Ziel. Patrick Metzger schwamm sich mit 1:05 Stunden in den vordersten Bereich aller Schwimmer. Dieter Schmidt fuhr mit 35 km/h einen starken Schnitt. Nach 5:11 Stunden schickte er Bernhard Hall auf die Marathonstrecke (3:43 Stunden). Die zweite Staffel kam nach 12:03 Stunden ins Ziel. Axel Thier kraulte mit einer überzeugenden Schwimmleistung von 1:13 Stunden. Bernd Karkossa absolvierte die Radstrecke in 6:46 Stunden. Klaus Bing teilte sich die Marathonstrecke gut ein und lief gemeinsam mit den Staffelkollegen durchs Ziel. Roland Littenecker feierte als Einzelstarter seine Premiere. Nach 14:36 Stunden kam er ins Ziel. Es war bereits 22.36 Uhr. Die Zufriedenheit war seinem Gesicht aber abzulesen.

SCHWIMMSPORT

Medaillen für SSV Lahr

Zweimal Gold, einmal Silber, einmal Bronze gab es für die Mastersschwimmer des SSV Lahr am vergangenen Wochenende bei der Internationalen Deutschen Masters-Meisterschaft im Freiwasserschwimmen. Im Schulsee bei der Till-Eulenspiegelstadt Mölln siegte Susanne Reibel-Oberle (AK 50) jeweils mit deutlichem Vorsprung sowohl über die 2,5 als auch über die 5-Kilometer-Strecke. Knut Kreitlein (AK 45) erkämpfte sich Silber über 5 Kilometer. Kim Stüber (AK 45) musste sich mit dem vierten Platz begnügen. Einen unerwarteten 3. Platz gab es für die 3 x 1 km Freistilstaffel Mixed. In der Besetzung Knut Kreitlein, Kim Stüber und Susanne Reibel-Oberle sicherte sich das Lahrer Trio Bronze. GEWICHTHEBEN

Bronze für TV Ettenheim

Der Nachwuchs der Ettenheimer Gewichtheber holte Bronze bei den Deutschen Meisterschaft im Mehrkampf. Manuel Wirtner (Jahrgangs 2004) sicherte sich in Ingolstadt den dritten Platz. Die Schüler müssen dabei in fünf Disziplinen, die über die üblichen Gewichthebeübungen Reißen und Stoßen hinausgehen, sich bewähren. Zusätzlich mussten die Schüler einen Athletiktest absolvieren. Im Jahrgang 2005 erreichte Felix Kopp den 11. Platz.

RADRENNSPORT

Schlechte Beine

Schlechte Beine sorgten am Freitag für die radfahrenden Brüder Lukas und Simon Mild (RSV Hofweier) in Steinbach für eine Ankunft im Hauptfeld. Am Sonntag fuhren die Fahrer des Team Heimat in Roschbach an der Südlichen Weinstraße. Yannick Hund (RSG Offenburg-Fessenbach), der am Freitag die deutschen Einzel-Zeitfahrmeisterschaft bestritt und mit Platz 66 ins Ziel kam, musste das Rennen vorzeitig beenden. Lukas End und Simon Mild schlugen sich im Hauptfeld ordentlich. Simon Mild kam im Schlusssprint des Hauptfeldes noch auf Platz zwei. Dies brachte ihm Platz 22 in der Gesamtwertung ein.

JUGENDFUSSBALL

Bezirkstag am Donnerstag

Der Bezirksjugendtag des Bezirks Offenburg findet am Donnerstag statt. Um 19 Uhr tagt das Gremium in der Halle am Durbach in Ebersweier und beendet damit formal die Saison 2017/18.