SPORT(VOR)SCHAU

Konrad Ruh

Von Konrad Ruh

Fr, 07. April 2017

Landesliga Nord

HANDBALL LANDESLIGA NORD

Genug der Rechnerei

HGW Hofweier II – TV Sandweier II Sonntag, 16.30 Uhr, Hohberghalle (pau).
Zwei Heimspiele und eine Partie beim Spitzenreiter stehen für die Reserve aus Hofweier noch an. Die Mannschaft von Tobias Ruf und Tobias Buchholz kann über den Klassenerhalt nicht mehr alleine entscheiden, auch wenn sie beide Heimspiele gewinnen sollte. Denn dann heißt es abwarten, wie das Punktekonto von Schramberg, Oppenau oder Ottersweier am Ende aussieht. Genug der Rechnerei. Von der personellen Situation aus gesehen, kann Tobias Ruf etwas entspannter der Partie am Sonntag entgegen sehen. Zwar fehlen Mathis Isenmann und Juistin Lir aufgrund der Abiturprüfungen, da aber die A-Jugend ihre Runde schon beendet hat, kann der Trainer auf die Nachwuchsleute zugreifen.

Keine leichte Aufgabe

SG Schramberg 1858 – HSG Ortenau Süd, Samstag, 20 Uhr (sms). Keine leichte Aufgabe steht der Mannschaft von Trainer Damir Hasanovic ist Haus. Daran ändert auch die Favoritenrolle des Teams nichts. Von der Tabelle aus betrachtet mag das stimmen, die personelle Situation der HSG konterkariert die Papierform allerdings. Hinzu kommt, dass das Selbstvertrauen der Mannschaft derzeit am Boden ist und der Coach Aufbauarbeit leisten muss. Die SG Schramberg stärkte ihres mit einem deutlichen Heimerfolg. HSG-Coach Hasanovic muss abwarten, welche Spieler ihm am Samstag zur Verfügung stehen. Er ist aber optimistisch, dass einige zuletzt angeschlagene Akteure wieder zurück in den Kader kehren.
LANDESLIGA SÜD

Von Zuversicht getragen

TuS Ringsheim – SG Gutach/Wolfach, Sonntag, 16.30 Uhr, Kahlenberghalle (bjz). In den noch verbleibenden drei Spielen tritt der TuS Ringsheim zweimal in eigener Halle an. In der Hinrunde ergatterte der TuS gegen den Gast den ersten Auswärtspunkt. Aktuell scheinen sich die Ortenauer etwas gefangen zu haben. Der Auswärtserfolg beim TV Brombach war in der zweiten Halbzeit zwar nicht überzeugend, aber am Ende zählen nur die Punkte. Die Mannschaft möchte sich in den letzten beiden Heimspielen der Saison ordentlich und als geschlossene Einheit präsentieren. Diese Attribute haben in den vergangenen Spielen zum Erfolg geführt und sollen auch am Wochenende die Punkte in die Kahlenberghalle bringen.

SÜDBADENLIGA FRAUEN

Sportliche Kür

SG Muggensturm/Kuppenheim – TV Lahr, Sonntag, 17 Uhr (BZ). Die sportlichen Entscheidungen sind gefallen. Die Gastgeberinnen steigen als Meister in die Oberliga auf. Die Lahrerinnen sicherten sich vor einer Woche die Vizemeisterschaft. Ein Spiel ohne Druck. Die Lahrer wollen den Meister ärgern. Abwarten.

RINGEN

Sechs Lahrer zur DM

Eine starke Abordnung stellt die RG Lahr im südbadischen Aufgebot für die Deutschen Meisterschaft der A-Jugend im klassischen Stil im nordbadischen Birkenau. Dort gehen Titelverteidiger Marc Fischer, Christian Hubert, Viktor Hubert, Mike Köln, Ilja Krivopljas und David Ovsjanikov auf die Matte, was wiederum auf eine hervorragende Jugendarbeit in diesem Verein schließen lässt.