SPORTSPIEGEL

Helmut Junkel

Von Helmut Junkel

Mi, 28. Februar 2018

Sonstige Sportarten

SKILANGLAUF

Schnabel wird Dritter

Für den SC Todtmoos gab es bei der Sprintmeisterschaft des Skiverbandes Schwarzwald einen Bronzerang. Extremsportler Matthias Schnabel sicherte sich Platz drei im Männer-Rennen, das sechs Langläufer in Angriff genommen hatten. Schnabel bewältigte die 1,1 Kilometer in 2:13,2 Minuten und blieb 10,7 Sekunden hinter dem Sieger Arnt König vom SC Bubenbach. Im Rahmen der 750-Jahrfeier in Todtmoos hatte der SC erstmals bei der "Wehratal-Halle" die Sprintmeisterschaft des SVS der Schüler bis Frauen und Männer in der freien Technik mit Prolog und abschließenden Vierer-Finals ausgetragen.
JUDO

Tannenberger mit Silber

Zwei Podestplätze sicherte sich der Judoclub Grenzach-Wyhlen bei der offenen Landesmeisterschaft der U 15 in Kirchberg. Celine Tannenberger kam in der Gewichtsklasse bis 44 Kilogramm zu Silber. "Celine marschierte an diesem Tag komplett bis ins Finale durch und ließ ihrer Konkurrenz keine Chance", teilte der Grenzacher Club mit. Das Finale verlor sie gegen Noemie Sore aus Heubach. Den dritten Platz konnte sich Erek Sprissler (+66 kg) sichern. In der mit 20 Kämpfern besetzten Gewichtsklasse bis 40 kg erkämpfte sich zudem Jan Wäckerle nach drei Vorrundensiegen Platz sieben.

Zwei Titel für Haltingen

Bei der Bezirksmeisterschaft der U-12-Judoka in Lörrach hat die Judoschule Haltingen die zweitmeisten Titel gewonnen. Eljesa Bajra (über 52 Kilogramm) und Scott Tootle (bis 31) holten Gold, ebenfalls einen Bezirksmeister stellten der JC Bad Säckingen mit Leon Stang (bis 43) und der JC Efringen-Kirchen, für den Ronja Brukowski den Titel zugesprochen bekam, allerdings war sie einzige Starterin der Klasse bis 52 kg. Silber ging an die Haltinger Ben Schwabe (-40), Clara Katterfeld (-30) und Jannik Wildum (-28) sowie Yasin Karabacak (JCK Bad Säckingen /-50), Robin Kuti (JC Grenzach-Wyhlen/-34) und Leonie Haas (JZ Wutöschingen/-44).

Weitere Podestplätze: Linus Stoffel (RW Lörrach/+50), Vincent Herceg (-50), Nico Mauermann (beide JSH/-40), Patrick Tannenberger (Grenzach-Wyhlen/-40), Edgar Batt (Bad Säckingen/-34), Raffael Nassibulin (JC Tiengen/-28), Elias Moor (Haltingen/-26), Laurell Nantchouang (Grenzach-Wyhlen/-44), Dinah-Joy Mithöfer (JSH/-40), Felicitas Kromer, Tessa Ebi (beide -36), Elisha Schwarz (alle Wutöschingen/-33), Yana Brand-Salb (JSH/-30) – alle auf Platz drei.

RINGEN

TuS und TSV zweistellig

Die Greco-Nachwuchsringer haben in Kandern ihre Bezirksmeister ermittelt. Die beiden erfolgreichsten Teams mit jeweils zehn Titeln waren der TSV Kandern und der TuS Adelhausen, gefolgt von SGE Moosch (drei), WKG Weitenau-Wieslet, RG Hausen-Zell, SV Gresgen (alle zwei) und dem KSV Rheinfelden (einer).
FUSSBALL

Wittlinger Neuzugang

Fußball-Bezirksligist FC Wittlingen hat ab kommender Saison Mittelfeldspieler Imad Kassem-Saad, 32, verpflichtet. Der Ex-Weiler kommt vom FC Concordia Basel und soll den Trainerstab um Chefcoach Tiziano Di Domenico auch als Co-Trainer unterstützen. Kassem-Saad habe unter anderem dem FV Lörrach-Brombach und dem SV Weil abgesagt, hieß es. Von beiden Clubs wurde allerdings strikt dementiert, mit Kassem-Saad gesprochen zu haben. Der sportliche Bereich beim FCW werde derweil umstrukturiert, teilte der FCW mit. Antonio Ratto, der bisherige Co-Trainer, werde sein Aufgabenfeld erweitern und Teammanager der 1. Mannschaft. Er werde auch den Bereich des Sportvorstands unterstützen.