SPORTSPIEGEL

Martina Seiler

Von Martina Seiler

Mi, 30. November 2016

Bezirksklasse Breisgau

HANDBALL BEZIRKSKLASSE

Im Topspiel souverän

TG Altdorf – HSV Schopfheim 33:21 (16:7) (phn). Unerwartet deutlich gewann die TGA das Spitzenspiel in der Bezirksklasse Freiburg-Oberrhein. Die Gäste spielten von Beginn an mit einer relativ offensiven Abwehr, auf die die TGA jedoch gut eingestellt war. Immer wieder führten Tempoverschärfungen oder Spielzüge zu einfachen Torerfolgen für die Gastgeber. So baute die TGA den Vorsprung bis zur Halbzeit aus. Dass Altdorf lediglich sieben Gegentore in der ersten Hälfte kassierte, ist Ausdruck der starken Abwehrleistung, die die Schützlinge von Manfred Bickel am Samstag brachten. Engagiert spielte Altdorf weiter. In der 46. Minute hieß es bereits 25:13 für die TGA, das Spiel war gelaufen, auch wenn die Gäste nicht aufsteckten.

TG Altdorf: Klein, Schick; Jensheimer 7, Heim 8, Dautel 4, Möller, Zeiser 3, Enderlin 3, Reiner 4, Schillinger, Vetter 2, Nägele 2. Spiel-Film: 7:3 (14.), 13:6 (27.), 16:7 – 21:10 (40.), 25:13 (46.), 33:21.

SCHWIMMEN

Junger Lahrer punktet

Der neunjährige Manuel Tomm vom SSV Lahr lieferte beim 64. Süddeutschen Jugendländervergleich in Oberursel eine sehr gute Leistung ab. Er ist der erste Lahrer Schwimmer, der in der langen Geschichte dieses Vergleichswettkampfes zum Team Baden-Württemberg zählte. Er hatte sich als einer von 18 Jungen der Jahrgänge 2004 bis 2006 für die Landesauswahl qualifiziert. Am Wettkampftag wurde er über 100 Meter Brust eingesetzt. Einen Tag vor seinem zehnten Geburtstag verbesserte er seine Bestzeit und den Lahrer Altersrekord um eine knappe Sekunde auf 1:35,47 Minuten und bescherte dem siegreichen Team Baden-Württemberg wichtige Punkte.


TISCHTENNIS

Titel verteidigt

Die 14-jährige Luisa Leser aus Kappel-Grafenhausen sicherte sich bei der Südbadischen Meisterschaft am Samstag den Sieg in ihrer Altersklasse. Damit gelang ihr die erfolgreiche Titelverteidigung. In der Doppelkonkurrenz erkämpfte sie mit ihrer Partnerin vom Bodensee ebenfalls den ersten Platz. Am Sonntag spielte Luisa Leser bei den ältesten Jugendlichen mit und kam nach tollen Leistungen im Einzel auf den dritten Platz und im Doppel auf Platz zwei.

Starke Talente

Mit vier Titeln und vielen vorderen Platzierungen kehrten die DJK Offenburg von der Südbadischen Meisterschaft der Jugend aus Furtwangen zurück. Dominant waren die Schützlinge von DJK-Trainerin Petra Heuberger im U-13-Wettbewerb, in dem sie alle Meistertitel holten: Jele Stortz, die tags zuvor schon mit Leichtigkeit den Titel bei der U11 gewann, setzte sich souverän bei den zwei Jahre älteren Mädchen durch. Mit ihrer Vereinskameradin Noemi Graf (12) gewann sie auch den Doppelwettbewerb und avancierte zur erfolgreichsten Spielerin der Titelkämpfe. Jele Stortz wechselte vor der Saison vom TTC Renchen, Noemi Graf von der TTG Ulm zur DJK. Die DJK-Jungs drückten dem U-13-Wettbewerb ihren Stempel auf. Samuel Schürlein (12) triumphierte sowohl im Einzel als auch im Doppel an der Seite seines etatmäßigen Doppelpartners Arnor Andreas (12). Abgerundet wurde das hervorragende Abschneiden der Talente durch Viertelfinalplatzierungen von Hannes Blase (14) und Isabella Joggerst (15) im U-15- und U-18-Doppel sowie Julia Derr (9) bei der U 11 und Noemi Graf bei der U 13.