Breisgauer City-Sport-Crosslaufserie

Stark besetzte Nachwuchsklassen

Karl-Hermann Murst

Von Karl-Hermann Murst

Di, 29. November 2016

Leichtathletik (regional)

Stark besetzte Nachwuchsklassen beim vierten Lauf der Breisgauer City-Sport-Crosslaufserie / Daniela Bär Frauen-Gesamtsiegerin.

LEICHTATHLETIK. Die Bedingungen beim vierten Durchgang der Breisgauer City-Sport-Crosslaufserie hätten besser nicht sein können. Der Wiesenrundkurs in Wyhl ließ sich hervorragend laufen. Bei den Frauen schaffte Daniela Bär aus Freiburg einen Start-Ziel-Sieg, der ihr bereits vor dem letzten Crosslauf der Serie am 10. Dezember in Pfaffenweiler den Gesamtsieg einbrachte. Bei den Männern setzte sich Filmon Teklebrhan (LC Breisgau) gegen Vorjahressieger Robert Krinke durch. Viele Jugendklassen waren stark besetzt.

Daniela Bär aus Freiburg musste als einzige einzige ernsthafte Konkurrentin über die 5100 Meter lediglich Diana Heise (TNB Malterdingen) beachten. Doch Heise kam auf der gesamten Distanz nicht näher als auf 20 Meter an Bär heran. Die Siegerin hielt ihr Tempo konstant hoch und gewann mit dreißig Sekunden Vorsprung vor Heise. Damit ging der Seriensieg der Frauenklasse an Daniela Bär.

Mehr Spannung gab es beim Lauf der Männer über 8100 Meter. Durch die Nachmeldungen von Robert Krinke (TV Tiengen) und Benjamin Hill aus Stegen (TSV Kuppingen) hatte der Sieger des Laufes von Denzlingen, Filmon Teklebrhan, starke Konkurrenz bekommen. Das Trio setzte sich bald vom übrigen Läuferfeld ab. Als Erster konnte Benjamin Hill das hohe Tempo von Teklebrhan nicht mitgehen. Dem Stegener, der bei seinem Sieg in Endingen an einer Wurzel umgeknickt war, fehlte nach der Verletzungspause etwas die Tempohärte.

Vorne entwickelte sich ein interessantes Duell zwischen Krinke und Teklebrhan. Nach zwei Drittel der Distanz beschleunigte Krinke und übernahm die Führung. Der Läufer des LC Breisgau konterte aber in der letzten Runde, ging vorbei und gewann mit sieben Sekunden vor Krinke. Benjamin Hill verteidigte Platz drei vor Stefan Gutmann (Running Team Ortenau), Daniel Thoma (SV Waldkirch) und Ralf Grommek (LG Sulzburg-Laufen).

Krinke fehlt die Spritzigkeit gegen Sieger Teklebrhan

Robert Krinke war im Ziel begeistert von den Laufbedingungen: "Letztes Jahr war es etwas schwieriger." Er habe sich am Morgen spontan zu einem Start entschlossen. "Nach meiner Trainingspause und den vielen Kilometern unter der Woche fehlten mir etwas die Tempohärte und die Spritzigkeit", sagte Krinke.

Gutes Niveau boten etliche Läufe der Jugend und Schüler. Im gemeinsamen Lauf der männlichen Jugend U20/18 gab es einen Doppelsieg für den LC Breisgau durch Ayoub Kabriti (U18) und Yemane Gebrezgher (U20), die zeitgleich über den Zielstrich liefen. Auf den dritten Platz lief Jan Bröker vom Freiburger Droste Running Team (Zweiter U20).

Bei der Jugend U 16 war das Droste Running Team stark vertreten. Hinter dem Sieger Marius Hipp (SV Malterdingen), der sich auf der Schlussgeraden einen Vorsprung von drei Sekunden herauslief, kamen gleich fünf Droste-Läufer ins Ziel. Auf Platz zwei kam Kilian Lorenz vor Maximilian Federer (Erster M 14), Marcel Creutzger, Michel Piotraschke und Eric Remus. Die weibliche Jugend U 16 gehört zu den leistungsstarken Altersklassen in der Region. Malena Waetzel (PTSV Jahn Freiburg), die in diesem Jahr an den deutschen Jugendmeisterschaft über 2000 Meter teilnahm, sicherte sich eindrucksvoll den Sieg. Um die Plätze zwei und drei wurde auf der Zielgeraden gesprintet: Mit einer Sekunde Vorsprung setzte sich hier Mira Wehrle (TB Emmendingen) vor Tessa Hurth (TV Denzlingen) durch.

Die Klasse W 14 gewann als Vierte des Laufes Annabella Moßbrucker (TV Gundelfingen). Bei der weiblichen Jugend gab es einen Doppelsieg für den PTSV Jahn durch Chiara Rehder und Elena Einhaus.

Alle Ergebnisse unter http://www.blv-kreisfreiburg.de