Stefan Dobris vierter Streich

Lothar Herzog

Von Lothar Herzog

Mo, 15. Januar 2018

Ringen

Dürbheimer überragender Ringer der Bezirkstitelkämpfe.

RINGEN (lohe). Wie gut, dass der SV Dürbheim Stefan Dobri hat. Seit vier Jahren dominiert der SVD-Ringer die Bezirksmeisterschaften. Bei den Titelkämpfen im freien Stil in Hornberg ließ Dobri die Konkurrenz zum vierten Male in Serie abblitzen. Er gewann in der 66-Kiloklasse alle vier Poolkämpfe vorzeitig durch technische Überlegenheit oder per Schultersieg. Im Finale hatte der Furtwanger Ionut-Georgian Hamzu bei seiner 0:10-Niederlage keine Chance. Von den neun Meistern des Vorjahres waren nur fünf zur Titelverteidigung angetreten. Neben Dobri standen Heshmat Akbari (KG Baienfurt) und Daniel Weh (KSV Gottmadingen) ganz oben auf dem Podest. Der Oberschwabe Akbari legte im Pool der 74-Kiloklasse alle Gegner auf die Schultern und punktete im Finale den Taisersdorfer Marcel Käppeler mit 15:5 aus. Die Tennenbronner Vorjahressieger Jens Staiger (53 kg) und Robin Moosmann (61 kg) starteten diesmal zwei Klassen höher und gewannen jeweils Bronze.