Stühlinger Titelambitionen

Dagobert Maier

Von Dagobert Maier

Fr, 11. November 2016

Tischtennis

Tischtennisfreunde und Klettgau richten Meisterschaft aus.

TISCHTENNIS (melm). Am Wochenende ermitteln die Tischtennisspieler (Jugend/Aktive) aus dem Schwarzwald in der Stühlinger Stadthalle die Bezirksmeister 2016. In der A-Klasse der Männer wird es einen neuen Titelträger geben, da Salomon Brugger aus Villingen, der Bezirksmeister des Vorjahres, nicht mehr im Schwarzwald spielt. Deshalb geht Gerd Schönle vom Ausrichter Tischtennisfreunde (TTF) Stühlingen, der im Vorjahr A-Vizemeister wurde, als Favorit in die Titelkämpfe. Natalie Obergfell aus St. Georgen, die A-Titelträgerin 2015, will ihren Titel in Stühlingen verteidigen.

Am Samstag, 12. November (10 Uhr), beginnen die Spiele der Jugend und Schüler und gegen 14 Uhr greifen die Doppel in das Geschehen ein. Am Sonntag, 13. November, wird bei den Aktiven (Beginn 9 Uhr) in verschiedenen Leistungs- und Altersstufen um die Titel im Doppel und Einzel gekämpft.

Ohne Zweifel geht die A-Titelträgerin Natalie Obergfell (TV St. Georgen), die aktuell in der Frauen-Badenliga spielt, auch in diesem Jahr als Mitfavoritin an die Platten. Konkurrenz wird auch aus dem eigenen Verein durch Anne Kathrin Obergfell kommen. Vom bisher unbesiegten Badenligisten TTF Stühlingen haben Anna Lasarzick, die A-Titelträgerin des Jahres 2014 sowie Monika Kuribayashi und Celine Schädler sehr gute Finalchancen und werden es Natalie Obergfell schwer machen, ihren A-Titel zu verteidigen.

Bei den A-Männern geht Gerd Schönle, der im Vorjahr im A-Finale knapp unterlag, als Favorit an die Platten. Es könnte durchaus sein, dass erstmals zwei Stühlinger Aktive in der A-Klasse triumphieren. Mit mehr als 150 Meldungen für beide Tage sind die Organisatoren des TTC Klettgau und der TTF Stühlingen zufrieden. In den Vorrundengruppen, in denen jeder gegen jeden spielt, kämpfen die Akteure um den Einzug in die K.o.-Runde.

Zeitplan am Samstag: Mädchen U 18 Beginn 10 Uhr, die Klassen Jungen U 18 , U 15 U 13, U 11 folgen ebenso wie die Doppel . Die Wettbewerbe der Aktiven beginnen am Sonntag um 9 Uhr mit den B-Klassen der Frauen und Männer sowie den Männern D.