SPORTSPIEGEL

Heike Loesener-Hartmann

Von Heike Loesener-Hartmann

Mi, 27. Juni 2018

Radsport

RADSPORT

Marcel Fischer führt

Marcel Fischer führt die Sprintwertung der Radbundesliga an. Das ist das erfreuliche Resultat nach dem vierten Bundesligarennen am Sonntag. Für den Kippenheimer Radrennstall ging es in Ilsfeld-Auenstein darum, den gut platzierten Kollegen beim Kampf um die Trikots zu unterstützen. Ein unglaublich schnelles Rennen forderte eine aktive Fahrweise. Dies gelang gut und wurde mit Fischers Führung in der Sprintwertung belohnt.

Von Donnerstag bis Sonntag standen mit Jakob Heni, Pascal Husterer, Tim Nuding und Florian Tenbruck vier Fahrer des Teams am Start des V+R-Cups im Zollernalbkreis. Vier Etappen mit einer Gesamtdistanz von 266 km galt es zu fahren. Nachdem am ersten Tag mit dem dritten Platz durch Florian Tenbruck ein kleiner Teilerfolg eingefahren wurde, konnten sich die Fahrer im weiteren Verlauf der Rundfahrt nicht steigern. Aber am Ende einer jeden Etappe stand mindestens ein Fahrer des Belle Teams in den Top 10. Florian Tenbruck war mit Platz sechs im Gesamtklassement erfolgreich. Jasmin Rebmann entschied alle vier Etappen der Frauenwertung für sich. Das war der Sieg in der Gesamtwertung.

RINGEN

Annika Wendle Zweite

Bei der Deutschen Meisterschaft im Freistil der Frauen erreichte Annika Wendle (ASV Altenheim) Platz zwei, nachdem sie das Finale gegen Titelverteidigerin und Olympiateilnehmerin Nina Hemmer (AC Ückerath) mit 2:6 verlor und dabei einen guten Kampf zeigte. Sie hatte sich am Wochenende in Aschaffenburg durch Siege gegen Angelina Purschke 10:0, Jenny Hast, Lissy Bielau und Eva Sauer jeweils durch Schultersieg für das Finale qualifiziert.

BOGENSCHIESSEN

Kreismeister aus Lahr

Jonas Markwirth, Alexia Gelbling und Jana Klimpel sicherten dem Bogensportclub Lahr bei der Kreismeisterschaft den einzigen Titel. Mit 1151 Ringen siegten sie in der Mannschaftswertung der Schüler B in Berghaupten. Der Lahrer Bogensportclub freut sich über folgende Ergebnisse: Schüler C: 3. Levin Müller 320 Ringe, Schüler B: 2. Jonas Markwirth 489, Weiblich: 2. Alexia Gelbling 368, 3. Jana Klimpel 294, Schüler A weiblich: 3. Hannah Lotz 336, 4. Vanessa Müller 302.

TRIATHLON

Ein schneller Arzt

Rudolf Krueger-Schirmer holte sich bei der Deutschen Triathlonmeisterschaft der Ärzte- und Apotheker am Sonntag in Dresden den Titel. Er gewann in der Altersklasse 70 Jahre und älter in der Gesamtzeit von 1:28:21 Stunden. Der Lahrer schwamm in der Elbe 800 Meter in 13,04 Minuten, fuhr 20 Kilometer mit dem Rad in 40,47 Minuten und absolvierte den abschließenden Lauf über fünf Kilometer 27, 51 Minuten.

JUGENDFUSSBALL

SC Lahr Pokalsieger

Die U13-Junioren des SC Lahr haben nach der Meisterschaft, wir berichteten, den Bezirkspokal bei den D-Junioren gewonnen. Sie konnten sich am Wochenende im Endspiel in Kehl-Neumühl gegen die SG Oppenau mit 4:3 durchsetzen.

TISCHTENNIS

Stabile Teilnehmerzahlen

Mit stabilen Teilnehmerzahlen, die sich auf einem unteren Niveau eingependelt haben, geht der TTC Friesenheim in das fünfte Jahrzehnt seiner Turniere zwischen den Spielzeiten. An die 100 Aktive, darunter 40 Jugendliche, waren am Wochenende bei der 43. Auflage des Ortenauer Turniers in der Friesenheimer Sporthalle an den Platten. Über die Besetzung der unteren Spielklassen der Erwachsenen zeigte sich TTC-Sportwart Günter Lauer zufrieden. "Von der Landesliga aufwärts wurde es schon dünner." Ein Beleg für den breitensportlichen Charakter des Traditionsturniers.

Dritte bei Senioren-WM

Bruno Lehmann, ehemaliger Zweitligaspieler der DJK Offenburg und Ex-Akteur der TTSF Hohberg, feierte mit seinem langjährigen Doppelkollegen Achim Stoll (ebenfalls Offenburg und Hohberg) bei der Senioren-Weltmeisterschaft in Las Vegas einen großen Erfolg. Hinter dem Weltmeister, den Schweden Persson/Lindh, die auch zu ihrer aktiven Zeit schon Weltmeister waren, belegten sie in einem starken Teilnehmerfeld Platz drei.

LEICHTATHLETIK

Zwei Titel an einem Tag

Bei der Süddeutschen Meisterschaft in Erding brachte Maximilian Deutsch von der Hürdentraininggruppe der LG Offenburg in der U18-Altersklasse das Kunststück fertig, an einem Tag beide Hürdentitel zu gewinnen. Zuerst lief er die 110 m Hürden. Nach einem bewusst verhalten gelaufenen Vorlaufsieg in 14,55 Sekunden düpierte er im Finale den favorisierten Mannheimer Robin Ganter und den Frankfurter Daniel Borchardt. Mit der Steigerung auf die neue persönliche Bestzeit von 13,99 Sekunden bei einem zulässigen Rückenwind von +1,7 gewann er das Rennen klar.

Nach einer zweistündigen Pause trat er als Titelverteidiger in seiner Spezialdisziplin 400 m Hürden an. Perfekt eingestellt überspurtete er auf den letzten Metern den in Führung liegenden Carl Luis Schmidt vom USC Mainz. Mit seiner drittschnellsten Zeit in diesem Jahr gewann er diesen Titel in 55,05 Sekunden. In der Frauenklasse steigerte sich Tabea Müller über 100 m Hürden und belegte in guten 12,17 Sekunden bei einem Rückenwind von +0,6 den vierten Platz. Elena Harter trat in ihrer Spezialdisziplin 400 m Hürden an. Sie belegte mit einem starken Rennen in neuer Saisonbestzeit von 63,12 Sekunden (bisher 64,05) den 5. Platz.