Trainermangel an den grünen Platten

Dagobert Maier

Von Dagobert Maier

Di, 26. Juni 2018

Tischtennis

Joachim Faller wirbt beim Tischtennis-Jugendbezirkstag intensiv um neue Übungsleiter.

TISCHTENNIS (melm). Mit der bewährten Führungsmannschaft und Bezirksjugendwart Joachim Faller (Furtwangen) an der Spitze, geht der Jugendvorstand des Tischtennisbezirks Schwarzwald in die kommenden zwei Jahre. Ohne Gegenstimme wurden beim Jugendbezirkstag in Vöhrenbach neben Faller und den beiden Furtwangerinnen Christiane Hör aus Furtwangen (Lehrwart), Claudia Faller (Mannschaftssport) sowie die Beisitzer Anja Müller (Stühlingen) und Jan Barth (Erdmannsweiler) ohne Gegenstimme gewählt.

Ebenfalls weiterhin im Vorstand sind die bisherigen Staffelleiter Markus Kuner (Schönwald) und Stefan Hess (St. Georgen). Jugendwart Faller, zeigte sich mit dem Verlauf der Jugendsaison 2017/18 mehr als nur zufrieden: "Der Spielbetrieb lief gut ab", befand der Jugendwart und ging in seinem Bericht kurz auf die Meisterschaften, Ranglistenspiele sowie die Nachwuchsarbeit im Tischtennisbezirk Schwarzwald ein. Er lobte vor allem die guten Erfolge der jüngeren Mädchen, die bis auf Landesebene gute Ergebnisse erzielt haben. Faller appellierte an alle Bezirksvereine, bei Problemen und Änderungswünschen im Spielbetrieb der Mannschaften frühzeitig mit dem Staffelleiter und dem anderen Verein Kontakt aufzunehmen, denn dadurch könnten Termin- oder auch Hallenprobleme besser gelöst werden.

Der Tischtennisbezirk hat aktuell zu wenig ausgebildete Trainer und Trainerinnen. Faller forderte alle Vereine dazu auf, Werbung für die Trainerausbildung zu machen, damit die Trainingsgruppen auch auf Bezirksebene bestehen bleiben können. Mit 18 Jugendteams und elf Schülermannschaften liegt die Meldezahl auf dem Niveau des Vorjahres. Mädchenteams gibt es erneut keine, denn sie spielen bei den Jungenmannschaften mit. Bei den Einteilungen der Jungs entschied sich die Funktionäre beim Jugendbezirkstag für die Variante "Spielpraxis": in zwei Staffeln konzentriert hat damit künftig jeder Spieler, trotz teils längerer Anfahrtswege, mehr Spiele, um sich zu verbessern. Claudia Faller ehrte die Mannschaftssieger der zurückliegenden Runde. In der Landesliga belegte das Jungenteam des TTSV Mönchweiler den dritten Platz. In der Bezirksliga holte sich die DJK Villingen den Titel, in Bezirksklasse die TTF Stühlingen, in der A-Klasse dominierte der TV Neustadt, in der Schülerklasse standen das Team des TTC Klettgau ganz oben. Bernhard Welle (Immendingen) der über 30 Jahre in der Jugendausbildung auch für den Bezirk tätig war, wurde von Joachim Faller mit einem Präsent verabschiedet. Tischtennis-Termine: Jugend-Bezirksmeisterschaft am 10. November, in Bräunlingen; 1. Ranglistenturnier 7. Oktober in Stühlingen; 2. Ranglistenturnier 27. Januar 2019 in Löffingen; Endrangliste März 2019 in Bräunlingen/Löffingen; südbadische Meisterschaft 24./25. November in Rastatt/Baden-Baden; südbadische Rangliste U 13: 12. Mai 2019 in Stühlingen. Jugendbezirkstag: 22. Juni 2019 in Vöhrenbach.