Clavel und Dülsen spielen auf Hawaii die Freiburger Karte

Matthias Kaufhold

Von Matthias Kaufhold

Mi, 22. August 2018

Triathlon

Auch ohne die arrivierten Andreas Böcherer und Nils Frommhold ist die Region bei der Ironman-WM mit zwei Profis vertreten.

TRIATHLON. Hawaii lockt. Keine zwei Monate sind es mehr bis zur Ironman-Weltmeisterschaft 2018. Beim weltweit größten Triathlonereignis ist die Region Freiburg durch Andreas Böcherer und Nils Frommhold seit Jahren zuverlässig in der Topkategorie vertreten. Für das Rennen am 13. Oktober haben nun aber zwei andere Freiburger Profis einen der begehrten Hawaii-Slots ergattert: Neben Maurice Clavel rutschte auch Marc Dülsen mit seinem zweiten Platz beim Ironman im estnischen Tallinn noch unter die besten 50 Triathleten des sogenannten Kona Rankings. Für diese erlesene Gruppe ist ein Platz beim legendären Langdistanz-Wettbewerb im Elitefeld reserviert.

Platz vier – so hoch lag die Latte, über die Marc Dülsen in Tallinn springen musste, um die Qualifikation für Hawaii noch einzutüten. Nach einem durchwachsenen Saisonstart hatte sich der 33-jährige Merzhausener mit Platz zwei beim Ironman UK im britischen Bolton Mitte Juli wieder in eine aussichtsreiche Position gebracht. In der estnischen Hauptstadt ging es dann aber unterkühlt los. "Das Schwimmen in der 16 Grad kalten Ostsee war richtig hart", sagte Dülsen. "Ich war stocksteif gefroren und meine Bewegungen fühlten sich wie in Zeitlupe an."

Mit der schnellsten Radzeit des Feldes startete Dülsen dann aber seine Aufholjagd. Zusammen mit vier Konkurrenten nahm er nach dem Wechsel zum Laufen die Verfolgung des bis dahin führenden Marko Albert aus Estland auf – erfolgreich. Nach 35 Laufkilometern konnte Dülsen den Lokalmatador überholen und mit der Gesamtzeit von 8:06:16 Stunden den zweiten Platz hinter dem Schweizer Sieger Philipp Koutny (8:01:18) ergattern. Damit sicherte sich Dülsen Platz 35 im Kona Ranking, das nun sieben deutsche Triathleten nach Hawaii bringt. "Ich bin super motiviert und würde dort gerne meinen 18. Platz aus dem Vorjahr verbessern", teilte Dülsen der BZ mit.

Als 24. des Kona Rankings wird Maurice Clavel seine Hawaii-Premiere feiern. Der 30-jährige Freiburger hatte sich als Dritter des Ironmans Südafrika bereits im April sein Ticket auf die Pazifik-Insel gesichert. Am vergangenen Wochenende überzeugte Clavel als souveräner Sieger über die Olympische Distanz beim 36. Allgäu-Triathlon in Immenstadt mit der Zeit von 2:03:44 Stunden.

Nichts wird es in diesem Jahr mit einem Hawaii-Auftritt von Andreas Böcherer und Nils Frommhold. Böcherer (35) musste nach seinem Ausstieg bei der Ironman-EM in Frankfurt eine längere Regenerationsphase einlegen. Frommhold (31) findet nach siebenmonatiger Verletzungspause wegen hartnäckiger Probleme an der Achillessehne erst langsam wieder in den Wettkampfmodus zurück. Nach Platz 17 beim Mitteldistanz-Ironman (70.3) im schwedischen Jönköping Anfang Juli schaffte es der gebürtige Berliner beim Ironman 70.3 im polnischen Gdingen Anfang August als Zweiter nach langer Zeit wieder aufs Podest.