Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

26. Juni 2012

Männer nutzt Heimvorteil

Starker Auftritt der Langenauer Triathleten in Schopfheim.

  1. Topduo der A-Jugend: Laura Sprißler (vorne) und Katharina Heid Foto: hege

TRIATHLON (hjh). Rund 260 junge Ausdauersportler bevölkerten am Samstag das Terrain rund ums Freibad in Schopfheim. Und alle standen unter Strom. Denn für den Triathlon-Nachwuchs ging es bei diesem Wettbewerb unter der Regie der Triathlonabteilung der Turnerschaft Langenau um Punkte für den LBS-Triathlon-Cup, die A-Jugendlichen und die Junioren ermittelten ihre Landesmeister. Das Organisationsteam um Hubert und Irmi Klemm zauberte nach acht Jahren Abstinenz wieder mal richtige Wettkampf-Atmosphäre ins Oberfeld. Dabei profitierten die Sportler von den idealen äußeren Bedingungen und von einer ausgeklügelten Streckenführung, die kurze Wege garantierte zwischen Schwimmbad, Radstrecke und Stadion.

In den jeweiligen Kategorien setzten sich meistens die Favoriten durch. So sammelte Timo Hackenjos vom SV Kirchzarten nach der Siegerzeit von 56,00 Minuten, vereilt auf 750 Meter Schwimmen, 19,2 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen, wertvolle Punkte auf dem Weg zur Landesmeisterschaft der Jugend A. Die weiblichen A-Jugendlichen dominierten auch den Bereich der Juniorinnen. Gute Aussichten auf den A-Jugend-Landesmeister-Titel hat nach ihrem Sieg in Schopfheim Laura Sprißler (TV Mengen) in 1:05,54 Stunden, gefolgt von Katharina Heid (VfL Pfullingen/1:08,11) und Leyla Emmenecker (MTV Aalen/ 1:09,35). Hinter den drei A-Jugendlichen kam Kristin Buser (Esslingen) als Vierte und damit beste Juniorin ins Ziel.

Werbung


Laut wurde es auf dem Wettkampfgelände, als Lokalmatador Magnus Männer von der Turnerschaft Langenau den Wettkampf aufnahm. Der A-Schüler setzte sich sehr schnell mit deutlichem Vorsprung vom Feld ab und gewann am Ende souverän vor dem Tuttlinger Tim Schmidt und Niklas Knoll vom Team Silla Hopp. Die Langenauerin Romina Spitzer kam bei den A-Schülerinnen auf Rang drei. Und Magnus’ Schwester Olga Männer holte ebenfalls Platz drei bei den Mädchen B.

Nachwuchsprobleme scheint der Langenauer Triathlonchef Hubert Klemm nicht fürchten zu müssen. So gewannen von der Turnerschaft Alexandra Fischer in der weiblichen Schnupperklasse und Lea Schöne den Swim & Run der Kinder. Beim Volkstriathlon holte sich Kirsten Holzhüter (Triteam Hochrhein) bei den Frauen den Sieg, bei den Männern war der Schweizer Erik Hasler Schnellster.

Autor: hjh