SPORTSPIEGEL

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 23. Juli 2018

Triathlon

MOUNTAINBIKE

Titelverteidigerin Spitz steigt bei MTB-DM aus

Mountainbikerin Sabine Spitz hat ihren Titel bei der deutschen Meisterschaft nicht verteidigen können. In St. Ingbert gab die Niederhoferin, die an den Folgen ihres Sturzes beim Weltcup in Val di Sole laboriert, an Platz fünf liegend in der dritten von sechs Runden auf. In der U 23 fuhren Tim Meier (RSV Rheinfelden), Lukas Kornberger (VBC Waldshut-Tiengen) und Melanie Oeschger (RSV Niederhof) auf die Plätze 19, 34 respektive zehn. Finja Lipp (11./SG Rheinfelden) verpasste die Top-Zehn der U 17 um 10,5 Sekunden.

Weitere Platzierungen, U 19 m: 27. Florian Brengartner (SG Rheinfelden), 30. Sören Schneider (RSV Rheinfelden), 34. Tobias Senn (VBC Waldshut-Tiengen); U 17 m: 59. Jonas Schwarz, 63. Nikolas Funken, 65. Jakob Dörk; U 17 w: 14. Tina Kreiter, 25. Larissa Hierholzer, U 15 m: 35. Lukas Stamm; U 15 w: Hannah Beck (alle SG Rheinfelden).


SPORTSCHIESSEN

Schäffler schrammt bei DM an Top-Zehn vorbei

Sportschütze Matthias Schäffler von der SSG Wehr hat bei der deutschen Meisterschaft der Vorderlader in Pforzheim einen Platz unter den ersten Zehn nur um einen Ring verpasst. Den Titelkampf mit der Perkussionspistole beendete Schäffler (137 Ringe) auf Rang 13 der Männer I, Robert Scheuble (SG Tiengen/135) erreichte Platz 28. Mit dem Perkussionsgewehr wurde Erwin Bechtel 25. der Männer IV (SV Schlächtenhaus/136), Malik Cem Beker mit dem Perkussionsrevolver 49. bei den Männern I (SG Zell/110) .

GEWICHTHEBEN

Valduga verpasst Titel – Doppelgold für SV 08

Höhere Punktzahl, aber kein Titel für Camilla Valduga bei der baden-württembergischen Meisterschaft in Eisenbach. Im Reißen verhinderten drei Fehlversuche bei 66 Kilogramm den Sieg der Zweitliga-Heberin des KSV Lörrach in der Juniorinnenklasse bis 69 kg. Valduga war somit auf Rang zwei hinter Anna Sophia-Knapp (KW Schwarzwach) platziert, wobei Valduga im Stoßen mit 74 kg mehr Relativpunkte (44,5) als Knapp (18,0) in beiden Disziplinen zusammen verbuchte. Gold – als je einzige Starter ihrer Konkurrenz – gewannen Niklas Gruner (U 17 bis 56 kg) und Andreas Albiez (Senioren bis 62 kg/beide SV 08 Laufenburg).

Weitere Platzierungen, Senioren (bis 77 Kilogramm): 2. Timo Hofmann, 3. Thorsten Kothe (beide KSV Lörrach); Junioren (bis 69 kg): 3. Alexander Gruner; U 17 (bis 77 kg): 3. Max Hilbert (beide SV 08 Laufenburg).


LEICHTATHLETIK

Bruno Schumi Zweiter bei Tote-Mann-Berglauf

Bruno Schumi steuert seinem Titelhattrick beim Schwarzwald-Berglauf-Pokal entgegen. Beim Tote-Mann-Berglauf in Oberried über 8,4 Kilometer erreichte der Schopfheimer, der für die LG Brandenkopf startet, den zweiten Rang (M 30: Platz eins). Nach seinem Sieg im Vorjahr musste Schumi (39:08 Minuten) diesmal dem ehemaligen Radprofi Julian Kern (Freiburg) den Vortritt lassen, im Ziel fehlten ihm 33 Sekunden zum erneuten Triumph. Nach fünf von sechs Läufen ist Schumi der Gesamtsieg indes kaum mehr zu nehmen, der Belchen-Berglauf am 8. September bildet das Finale der Cupserie. In die Top-Zehn der Männer lief Hanspeter Scherr (10./TuS Lörrach-Stetten), der in 45:30 Minuten zudem die Altersklasse M 50 gewann.

Weitere Altersklassen-Siege, W 50: Sabine Umek (TV Grenzach/1:05:24 Stunden); W 80: Erika Marquardt (SC Weil/ 1:22:49).

Tim Brenneisen kratzt an neuer Bestleistung

Tim Brenneisen vom TV Grenzach hat beim Hochsprung-Meeting in Kirchzarten den zweiten Platz der U 18 belegt. Brenneisen hatte die Marke von 1,72 Meter im zweiten Versuch gemeistert, riss bei 1,76 m jedoch dreimal – für den Grenzacher wäre es eine neue Bestleistung gewesen; im Juli hatte er bei der badischen Meisterschaft in Walldorf erstmals 1,75 m übersprungen. Im sechsköpfigen U-18-Feld belegte sein Grenzacher Vereinskollege Tim Schura (1,68 m) den dritten Platz.

TRIATHLON

Magnus Gohn in Freiburg unter den besten Zehn

Magnus Gohn von der Turnerschaft Langenau hat beim Freiburg-Triathlon über die olympische Distanz eine Platzierung unter den besten Zehn erzielt. Im Gesamtklassement war Gohn (2:02:43 Stunden) auf Rang acht notiert, gleichbedeutend mit dem siebten Platz in der Wertung um die baden-württembergische Meisterschaft. Nach dem Schwimmen über 1,5 Kilometer war Gohn als 19. (22:12 Minuten) aufs Rad gewechselt, arbeitete sich über die 40 km lange Strecke mit der viertbesten Zeit (56:26) auf Rang sechs vor. Die abschließenden zehn Kilometer lief er in 41:51. Landesmeister der M 35 wurde Ronnie Weissenfeld (TV Grenzach/2:09:42 h/Gesamt-48.), der mit der sechstbesten Laufzeit (37:44 min) aufwartete. Bei den Frauen blieb Olga Männer (Langenau/2:25:19 h) als Elfte der Sprung in die Top-Zehn verwehrt, doch sicherte sie sich in der Landeswertung den Sieg in der W 20 (Gesamt-Fünfte). Baden-württembergische Meisterin der W 60 wurde Carmen Kromer (TV Grenzach/2:50:28/Gesamt-35.).

Weitere Platzierungen, Männer: , 35. Mike Rosenkranz (SG Rheinfelden/2:12:48), 44. Tobias Schneider (TV Grenzach/2:16:00), 81. Hans Winzer (Triathlon Kult Team Rheinfelden/2:24:47), Frauen: 14. Stefanie Kölblin (Turnerschaft Langenau/2:26:53).