TTF Stühlingen setzt Serie fort

Monika Mollin

Von Monika Mollin

Di, 15. Januar 2019

Tischtennis

TTC Schluchsee verliert beim Bezirksliga-Tabellenletzten.

TISCHTENNIS (rod/mol/off). Im Spitzenspiel der Landesliga hat sich der verlustpunktfreie Tabellenführer TTF Stühlingen nach vierstündiger Spielzeit mit 9:7 beim Tabellendritten TTC Singen III durchgesetzt. Damit machte die Mannschaft einen großen Schritt Richtung Titelgewinn und Verbandsliga-Aufstieg. Bis zum 7:7 verlief das Spiel ausgeglichen. Anschließend holten Jacek Hesse und das Schlussdoppel Schönle/Dorka mit ihrem zweiten Erfolg die entscheidenden Punkte zum Gästesieg. Die weiteren Siege für Stühlingen errangen Lasarzick/Krickl, Felix Wigand (2), Alexander Dorka, Wolfgang Krickl und Jens Lasarzick. Die Punkte für Singen spielten Goldau/Wilhelm, Christoph Wiemer, Patrick Goldau, Pascal Raut (2) und Marco Napoletano (2) ein. Einziger ernsthafter Verfolger der TTF Stühlingen bleibt Verbandsligaabsteiger TTC Beuren nach dem 9:2-Erfolg bei der SpVgg F. A. L.. Für Beuren punkteten Raake/Messmer, Ruiz/Klotz, Len Raake (2), Nils Olma (2), Julian Ruiz, Axel Klotz und Philipp Messmer.

In der Landesliga 3 der Frauen kassierte der TTC Albtal eine überraschend hohe 2:8-Heimniederlage gegen den TTC Bad Krozingen. In den Doppeln punkteten die Albtälerinnen durch Sarah Weist/Ulrike Kümper. In den folgenden Einzeln schaffte noch Sarah Weist einen Punktgewinn zum 2:1, anschließend ging aber nichts mehr und die Gäste aus Bad Krozingen gewannen sieben Spiele in Folge.

Die Frauenmannschaft des TTC Schluchsee hat in der Bezirksliga beim Tabellenletzten DJK Villingen, der bisher ohne Sieg war, mit 4:8 verloren. Heidi Iseele/Hilde Willmann gewannen ihr Doppel. In den anschließenden Einzeln waren für Schluchsee Heidi Isele (2) und Patricia Geugelin-Dannegger erfolgreich. In derselben Liga siegten die Tischtennisfreunde (TTF) Stühlingen IV gegen den SV Allensbach mit 8:4. Für Stühlingen waren Anja Müller (2), Manuela Steinle (2), Beatrix Groten, Eileen Wiedemann (2) und das Doppel Anja Müller/Beatrix Groten erfolgreich.