Turntitel an Bräunlingen

Dagobert Maier

Von Dagobert Maier

Di, 15. November 2016

Turnen

TB Löffingen beim Ligafinale auf Rang vier.

TURNEN (melm). Die Turnerinnen des TuS Bräunlingen mit Vanessa Grote, Ella und Lina Hermann, Fanny Kunz, Luna Lorang, Sandra Möller und Tina Rimmele sind als Favoritinnen in das Gauligafinale der Leistungsstufe 4plus in Schonach gegangen und konnten durch einen knappen Sieg mit 0,10 Punkten Vorsprung vor dem härtesten Verfolger TV Haslach den Titel gewinnen.

Vor dem letzten Gerät, dem Boden, führten die TuS-Mädchen noch mit mehr als einem Punkt Vorsprung, der dann allerdings aufgrund der großen Nervosität bis auf ein Zehntel zusammenschmolz. Die Turnerinnen des TV Donaueschingen mit Belana Fritschi, Helene Kuck, Marie Kumle, Svenja Köpfler und Rosalie Limberger kämpften auf Rang drei auf Augenhöhe mit. Die Turnerinnen des TB Löffingen belegten Rang vier. Der TuS Bräunlingen steigt nach diesem Sieg in die Gauliga-Leistungsstufe LK 3 auf.

Die beiden Donaueschinger Turnerinnen Svenja Köpfler (50,30) und Rosalie Limberger (49,70) waren die herausragenden Vierkampfturnerinnen aller Teams. Drittbeste war Jana Schellinger (Haslach) mit 49,55 Punkten vor Luna Lorang (Bräunlingen), die 48,75 Punkte erhielt. Beim TB Löffingen erturnte Maja Faller mit 47,20 Punkten die höchste Wertung und im Team des TV Schonach war Dana Bausch (47,10) die Beste.

Die Tageshöchstnoten turnten mit 13,40 Zählern Kim Vollmer (Haslach) am Boden und die Schonacherin Angelina Paul. Am Sprungtisch erzielte Jana Schellinger mit ihrem schön gespannten Überschlag und 12,70 Punkten die höchste Note. Am Stufenbarren zeigte Svenja Köpfler eine flüssige Übung mit Unterschwung und einer halben Drehung als Abgang, der 12,70 Punkte wert war. Über den Schwebebalken kam Vanessa Grote (Bräunlingen) ohne Wackler und erhielt nach ihren Vorwärtssalto als Abgang 12,60 Punkte. Der TV Schonach um Gauligaleiterin Tanja Lehmann erwies sich als vorbildlicher Ausrichter des Gauligafinales. Inge Wolber-Berthold, die Vorsitzende des Badischen Schwarzwald-Turngaus (BSTG), übergab die Pokale.