Volleyball

VC Offenburg verliert Spitzenspiel in Sonthofen

Matthias Kaufhold

Von Matthias Kaufhold

Sa, 12. November 2016 um 22:54 Uhr

Volleyball

Im Top-Spiel der zweiten Bundesliga ließen die Volleyballerinnen des VC Offenburg die Chance auf einen Punktgewinn in Sonthofen ungenutzt: Das 1:3 im Allgäu war nach klar verlorenem ersten Satz ein Duell auf Augenhöhe.

800 Zuschauer fieberten in Sonthofen dem Spitzenspiel der zweiten Bundesliga Süd entgegen – und die Offenburgerinnen schienen ein wenig durch die große Kulisse beeindruckt. Der erste Satz ging mit 25:16 relativ klar an die AllgäuStrom-Volleys. "Wir sind nicht richtig reingekommen, haben den Satz verschlafen", räumte VCO-Manager Florian Scheuer ein.

Die Szenerie änderte sich im zweiten Durchgang. Nun war es ein Spiel auf Augenhöhe, "Super-Werbung für den Volleyballsport", wie Florian Scheuer befand. Der VC Printus blieb diesmal am Drücker – und gewann Durchgang zwei mit 25:23.

Hin und her wogte auch der dritte Satz. Sonthofen lag bereits mit 24:20 vorn, Offenburg verkürzte auf 24:23, doch die Gastgeberinnen machten den entscheidenden Punkt zum 25:23 – 2:1 nach Sätzen für Sonthofen.

24:22-Führung reicht Offenburg nicht

Das gleiche Bild im vierten Durchgang. Erneut konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen, ehe der VCO bei 24:22 den kleinen, aber feinen Vorteil auf seiner Seite zu haben schien. "Dann haben wir leider den Ball nicht tot gemacht", stellte "Flo" Scheuer fest. "Der letzte Punkt hat gefehlt, um in den fünften Satz zu kommen." Dann hätte Offenburg zumindest einen Punkt für die Tabelle sicher mitgenommen. Sonthofen aber nutzte seinen ersten Matchball zum 26:24 – und machte damit das Match mit 3:1-Sätzen zu.

"Ich glaube, dass wir noch besser spielen können." VCO-Manager Florian Scheuer
Manager Scheuer wollte am Verdienst des Erfolges für die Gastgeberinnen nicht rütteln: "Sonthofen hat vielleicht einen Tick konstanter gespielt als wir." Ihr Potenzial habe die Mannschaft von Trainerin Tanja Scheuer aber noch nicht ausgereizt. "Ich glaube, dass wir noch besser spielen können", sagte Ehemann Florian Scheuer.

Trotz der zweiten Niederlage im siebten Saisonspiel bleiben die Offenburgerinnen weiterhin an der Tabellenspitze vor den nun punktgleichen Sonthofenerinnen. Am kommenden Samstag kommt es gleich zum nächsten Spitzenspiel: Um 19.30 Uhr gastiert Erstliga-Absteiger NawaRo Straubing in der Offenburger Nordwesthalle.