Personalplanung beim VC Offenburg

Angreiferin Nele Iwohn bleibt in der Ortenau

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 18. Juli 2018 um 10:38 Uhr

Volleyball

Die Top-Angreiferin der letzten Saison bleibt eine Offenburgerin. Das gab Volleyball-Zweitligist VC Printus Offenburg am Mittwochvormittag bekannt.

Nele Iwohn greift weiterhin für den VCO an. Dies sei eine sehr wichtige Personalentscheidung, teilte der Verein in einer Pressemitteilung mit, die von Teammanager Florian Scheuer unterschrieben wurde.
Tanja Scheuer, sportliche Leiterin im Damenbereich: "Gemeinsam mit Pia, Richarda, und den beiden Liberas Franzi und Vivi bildet Nele das unheimlich wichtige Gerüst für die neue Saison. Es war sehr wichtig, dass Nele im Team bleibt. Deshalb sind wir sehr glücklich, dass sie sich nochmal für uns entschieden hat."
Die Gründe für den Verbleib formuliert die aus Berlin stammende Iwohn so: " Ich fühle mich einfach sehr wohl in Offenburg. Das ist der Hauptgrund. Die Vorstellung noch ein weiteres Jahr mit einem kleinen Teil des letztjährigen Teams zu gehen, ist für mich sehr attraktiv und gefällt mir persönlich ziemlich gut. Auch, wenn ich auf die langfristigen Ziele vom Verein gucke, möchte ich diesen Weg gerne mit Offenburg bestreiten. Ich habe zwar Gespräche mit anderen Vereinen geführt, zu einem konkreten Angebot habe ich es aber nicht kommen lassen." Auch Trainer Florian Völker ist äußerst zufrieden, dass seine Hauptangreifer eine weitere Saison bleibt: "Nele bringt mit ihren vielen cleveren Lösungen in wichtiges Element in unser Angriffsspiel. Sie wird in der kommenden Saison noch mehr Scoring-Last tragen müssen."