Weiler Kegler gehen zuhause erstmals leer aus

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 16. November 2016

Kegeln

Auch KSC Wehr-Öflingen verliert in der Verbandsliga.

KEGELN Verbandsliga (BZ). Abhaken und nach vorne blicken lautet die Devise der SG ESV Weil/A9 Malsburg. "Auch solche Tage gibt es", berichtete Olaf Lang nach der 1:7-Niederlage gegen die KSG Waldkirch. Der verletzte Teamkapitän musste konstatieren, dass es einfach nicht rund lief. Regelmäßig fehlten den Gastgebern in den einzelnen Bahnen nur wenige Holz zum Erfolg. Exemplarisch war die erste Runde von Starter Kai Osswald – lediglich ein Holz lag sein Kontrahent vorne. Die zweite Bahn gewann er zwar, doch dann war der Wurm drin. "Mal war es das Räumen, mal waren es die fehlenden Kegel in die Vollen", präzisierte Lang. "Es wollte nicht klappen." Auch dass sich Daniel Osswald in der vorletzten Paarung nur um zwei Holz geschlagen geben musste, "passte zu diesem Spiel", so Lang nach der ersten Heimniederlage der Saison.

Auch der KSC Wehr-Öflingen verlor gegen ein Elztäler Team, erlitt durch das 2:6 beim KSC Waldkirch die dritte Niederlage in Folge. Wie ihre Weiler Kollegen fehlte auch den Wehrer Keglern in einem meist engen Duell das Quäntchen Glück. Die ersten vier Paarungen verliefen äußerst knapp und beinahe hätten die Gäste entscheidend vorgelegt. Gegen Ahle Chalabi lag Dieter Mohr in der Endabrechnung nur um ein Holz zurück – Waldkirch glich zum 2:2 aus und entschied die Partie in den letzten beiden Paarungen für sich. So blieb dem KSC nur der Tagesbestwert von 607 Holz durch Marco Benkrath.

SG ESV Weil/A9 Malsburg – KSG Jugo/

Fortuna Waldkirch 1:7


(7:17 Sätze, 3203:3334 Kegel)

Kai Osswald – Schindler 0:1 Punkte (1:3 Sätze, 521:555 Kegel); Michael Osswald – Reinbold 0:1 (1:3, 531:565); Heidebrecht – Bergbauer 1:0 (2:2, 556:548); Munz – Rieß 0:1 (0:4, 531:555); Daniel Osswald – Klausmann 0:1 (2:2; 522:524); Gottschalk – Heilböck 0:1 (1:3, 542:591).

KSC Waldkirch – KSC Wehr-Öflingen 6:2


(14,5:9,5 Sätze, 3465:3402 Kegel)

Ihringer – Thomann 1:0 Punkte (3,5:0,5 Sätze, 586:572 Kegel); Selke – Müller 0:1 (2:2, 549:555); Link – Benkarth 0:1 (2:2, 594:607); Chalabi – Mohr 1:0 (2:2, 577:576); Rother – Zielinski 1:0 (3:1, 588:541); Link – Stippkugel 1:0 (2:2, 571:551).