90 Skitalente trotzen dem Schneeregen

Martin Siegmund

Von Martin Siegmund

Do, 22. Februar 2018

Ski Alpin

Cora Riesterer und Moritz Weiss die Schnellsten beim dritten Rennen des Unmüssig-Cups.

SKI ALPIN (masi). Auch das dritte Rennen der Unmüssig-Cup-Serie, ausgerichtet vom SC Münstertal, erfreute sich großer Beliebtheit beim alpinen Skinachwuchs der Regio West im Skiverband Schwarzwald. Trotz Schneeregen gingen 90 Starter der Altersklassen U 8 bis U 21 auf den von Regio-Trainer Dieter Horning mit 44 Toren gesetzten Slalom-Kurs auf der schneesicheren Piste Holzplatzschneise.

Die schnellsten Zeiten bei den jüngsten Nachwuchsracern fuhren in der U8-Klasse Madeleine Mutter (SZ Müllheim) und Karl Peters (ST Freiburg), in der U 10 fanden Jule Büssing (SZ Müllheim) und Pius Burger (SZ Elzach) den schnellsten Weg. In der U 12 hatten Nele Büssing (SZ Müllheim) und Felix Kimpel (SC Kandel) die Nase vorn. Die Topfahrer der U-14- und U-16-Jahrgänge lieferten sich ein enges Rennen um die Tagesbestzeiten: Am Ende sicherten sich die U-16-Athleten Cora Riesterer (SC Münstertal) und Moritz Weiss (SC Elzach) die Tagessiege, Leon Laule (SC Wehr) und Sophia Stahl (SC Wieden) waren jeweils Zweitschnellste. Pauline Kimpel (SC Kandel) und Ramon Franz (SC Münstertal) gewannen die U 14, Christina Kiefer (SZ Präg) und Tobias Kiefer (SC Neuenweg) in der U 21.