Bedenkliche Entwicklung

Helmut Junkel

Von Helmut Junkel

Mi, 27. Dezember 2017

Skispringen

Fünf Schwarzwälder Starter beim Deutschen Schülercup.

SKI NORDICH (jun). Beim zweiten Deutschen Schülercup (DSC) der Klasse U 16 im Skisprung und in der Nordischen Kombination in Rastbüchl war im 15-köpfigen Team aus Baden-Württemberg der Skiverband Schwarzwald nur durch das Ski-Team Schonach-Rohrhardsberg mit je zwei Mädchen und Jungen sowie einer jungen Frau vertreten – eine sehr bedenklich Entwicklung. Mit vier Podiumsrängen war die 14-jährige Anna Jäkle in beiden Disziplingen am erfolgreichsten und schlüpfte im Sprunglauf in der Cupwertung in das Führungstrikot.

Im ersten Springen der Schüler S 14 musste sich Claudius Dold vom Skiteam mit Rang 17 begnügen. Bei den Mädchen S 15/16 verfehlte Anna Jäkle nach Flügen auf 73,5 und 65 Meter nur um 0,2 Punkte den Sieg. Ihre Teamkameradin Pia Bossio wurde Siebte. Bei den Schülern S 15 war Rafael Fischer als Fünfter bester SBW-Starter. Bei den jungen Frauen kam Tia Kern (beide ST Schonach-Rohrhardsberg) konkurrenzlos an beiden Tagen zu leichten Erfolgen. Im zweiten Springen wurde Dold 22. Bei den Mädchen wurde Jäkle Dritte und Bossio Achte. Bei den ältesten Schülern war Rafael Fischer als Sechster erneut SBW-Bester.

In der Nordischen Kombination ging Claudius Dold beim Lauf über sechs Kilometer als Neunter aus der Loipe. Als klare Zweite beendete Anna Jäkle den Lauf und Rafael Fischer verfehlte als Vierter knapp das Podest. Im Kombinationssprint über drei Kilometer wurde Anna Jäkle erneut Dritte und Rafael Fischer Vierter.