Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

04. Dezember 2010

Gössner trumpft auf – Rang zwei

Langlauf-Spezialistin stark beim Biathlon-Weltcup.

ÖSTERSUND (dpa). Miriam Gössner strahlte nach dem letzten Treffer über das dick vermummte Gesicht. Ausgerechnet die Langlauf-Spezialistin hat den deutschen Biathletinnen im Eisschrank von Östersund den ersten Podestplatz des Winters beschert. Die 20-Jährige belegte im Sprint über 7,5 Kilometer am Freitag einen unerwarteten zweiten Platz und feierte damit den größten Erfolg ihrer noch jungen Biathlon-Karriere. "Ich bin total happy. Ich habe noch nie in meinem Leben eine Null geschossen, das ist fantastisch", sagte Gössner, die bei den Olympischen Winterspielen in Vancouver noch im Langlauf gestartet war und mit der Staffel Silber gewonnen hatte.

Die Ergebnisse des Sprints: 1. Mäkäräinen (Finnland) 22:42,1 Min./0 Schießfehler; 2. Gössner (Garmisch) + 0:18,7/0; 3. Domratschewa (Weißrussland) + 0:47,1/1; 4. Bachmann (Schmiedeberg) + 0:48,6/1; 5. Ekholm (Schweden) + 0:49,5/0; 6. A. Henkel (Großbreitenbach) + 0:57,8/1; 13. Hitzer (Gosheim) + 1:36,0/1; 16. Buchholz (Oberhof) + 1:43,6/0; 58. Döll (Oberhof) + 3:20,3/2.

Werbung

Autor: dpa