Erster Auftritt im Zeichen der Ringe

Jürgen Ruoff

Von Jürgen Ruoff

Fr, 09. Februar 2018

Biathlon

Biathlet Benedikt Doll am Sonntag und Montag gefordert.

BIATHLON (off). Jetzt gilt’s. Fern der Heimat. In Südkorea ist Biathlet Benedikt Doll von der SZ Breitnau zum Auftakt der Olympischen Spiele am Sonntag und am "Fasnetmendig" gefordert.

Für Doll geht mit der Olympia-Teilnahme in Pyeongchang (Korea) ein Traum in Erfüllung. Und sein Glück wäre perfekt, wenn er mit einer Medaille heimkäme. Am Sonntag schnallt der Sprintweltmeister des Vorjahres zum ersten Mal seine Langlaufski an und schultert sein Kleinkalibergewehr. Der Sprint über zehn Kilometer mit zwei Fünferserien am Schießstand (liegend/stehend) wird um 12.15 Uhr unserer Zeit gestartet. Das Verfolgungsrennen folgt am Montag um 13 Uhr.

Um beim Sprint in Medaillennähe zu kommen, muss Doll die Null am Schießstand bringen. Schafft er das, ist er aufgrund seiner Laufstärke ein Kandidat für die vorderen Plätze. Der zweite Schwarzwälder Biathlet bei Olympia ist Roman Rees (SV Schauinsland). Er könnte im Einzelrennen am Donnerstag (12 Uhr) zum Einsatz kommen.