Kurz gemeldet

dpa

Von dpa

Mi, 01. August 2018

Skispringen

ARD-Kritik an Lahm — Kein Mixed in Titisee — Absage von Greipel — Hangartner bleibt — SC spielt doppelt

TV-EXPERTEN

ARD-Kritik an Lahm

Der Fernsehsender ARD plant keine weiteren Einsätze des ehemaligen Fußballprofis Philip Lahm als TV-Experte. Der Vertrag mit dem ehemaligen Nationalmannschafts-Kapitän ist ausgelaufen und soll nicht erneuert werden. Hingegen soll Thomas Hitzlsperger auch zukünftig für die ARD arbeiten. "Es gibt eine Runde der Sportchefs im September, in der darüber gesprochen wird", sagte ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky zu den Personalien. Balkausky hatte nach der Fußball-WM in Russland Lahm kritisiert. Der als ARD-Experte eingesetzte Ex-Profi hatte seine deutliche Kritik auch an Bundestrainer Joachim Löw in sozialen Netzwerken und nicht bei einer Sendung im Ersten geäußert.

SKISPRINGEN


Kein Mixed in Titisee

Der Ski-Weltverband (FIS) hat beim angekündigten Skisprung-Mixed in Titisee-Neustadt am 8. Dezember einen Rückzieher gemacht und die Premiere abgesagt. Ausschlaggebend dafür seien finanzielle Gründe, teilte der Verband mit. Stattdessen wird bei dem Weltcup im Schwarzwald am Samstag (8. Dezember) ein Teamwettbewerb der Männer stattfinden, hieß es. Am Sonntag (9. Dezember) treten dann sowohl Frauen als auch Männer in einer Einzel-Konkurrenz in Titisee-Neustadt an.

RADSPORT

Absage von Greipel

Sprinter André Greipel hat seine Teilnahme an der Rad-Europameisterschaft in Glasgow abgesagt. Der 36-Jährige stehe nicht im endgültigen achtköpfigen deutschen Aufgebot für das Straßenrennen am 12. August, weil er von seinem Lotto-Team bei anderen Wettkämpfen eingesetzt werde, teilte der Bund Deutscher Radfahrer mit. Greipel werde bei der Polen-Rundfahrt starten. So wird Tour-de-Frace-Etappensieger John Degenkolb die deutsche Mannschaft im EM-Straßenrennen als alleiniger Kapitän anführen.

FUSSBALL


Hangartner bleibt

Lutz Hangartner aus Lahr ist für die kommenden drei Jahre als Präsident des Bundes Deutscher Fußball-Lehrer (BDFL) wiedergewählt worden. Dies teilte der BDFL am Dienstag in Dresden mit. Der 74 Jahre alte Hangartner geht damit in seine dritte Amtszeit. Als Vize-Präsidenten wurden Dirk Reimöller, Oliver Höner, Jürgen Pforr, der frühere Bremen-Coach Thomas Schaaf und Benno Möhlmann gewählt. Schaaf sowie Möhlmann vertreten die Profitrainer. Hangartner möchte in den kommenden drei Jahren "den Verband zukunftsfähig gestalten".

SC spielt doppelt

Neben der Partie gegen den französischen Erstligisten Racing Straßburg (18.30 Uhr), wird der Bundesligist SC Freiburg am Freitag im Rahmen des Kaiserstuhl-Cups in Bahlingen auch ein Spiel gegen eine südbadische Auswahl (16.30 Uhr) bestreiten.