Doppelkombination beim Schwarzwaldcup

Helmut Junkel

Von Helmut Junkel

Do, 05. Juli 2018

Nordische Kombination

In Baiersbronn und Schonach simulieren junge Kombinierer mitten im Hochsommer denWinter.

SKI NORDISCH (jun). Binnen zwei Tagen wurde die 27. Auflage der Nordischen Kombination um den "Schwarzwaldcup" für Mädchen und Jungen der Schülerklassen S 8 bis S 13 ausgetragen. Zum Auftakt waren die jungen Sportler auf der Schanzenanlage des SV Baiersbronn gefordert, das Finale richtete tags darauf der Ski-Verein Rohrhardsberg auf der Schülerschanze (KP 20) in Schönwald aus. 48 Schüler und 39 Kombinierer aus neun Vereinen, darunter 15 Mädchen, sorgten für einen erfreulich positiven Trend im Vergleich zum Vorjahr.

In Baiersbronn war der Skiverband Schwarzwald durch vier Vereine vertreten und erkämpfte in der Kombination aus Springen und Crosslauf zwei Doppelerfolge. In der Schülerklasse S 8 gewann Julian Schonhardt (ST Schonach-Rohrhardsberg) vor Fin Rießle (SZ Breitnau), in der S 10 verwies Yann Kullmann (SC Hinterzarten) Felix Brohammer vom Skiteam Schonach-Rohrhardsberg auf Rang zwei. Zweiter der Schülerklasse S 9 wurde Colin Ketterer (SZ Breitnau). In der Schülerklasse S 12 landete Timo Tritschler vom SC Hinterzarten auf dem zweiten Platz, in der offenen Klasse Jakob Spiegelhalter (SC Waldau). Überlegener Sieger der Mannschaftswertung wurde der SV Baiersbronn mit 256 Punkten vor dem VfL Pfullingen (100), der SZ Breitnau (77) und dem Skiteam Schonach-Rohrhardsberg (57).

Beim Finale in Schönwald mit dem Springen auf der Schülerschanze (KP 20 Meter) und einem anschließenden Geländelauf konnte sich das Ski-Team Schonach-Rohrharsberg in der Teamwertung mit 102 Punkten auf den zweiten Rang der Tageswertung verbessern, aber den überlegenen Gesamtsieg des SV Baiersbronn mit 399 Punkten nicht verhindern. Die SZ Breitnau landete in der Gesamtwertung mit 147 Punkten vor dem SC Hinterzarten (122) auf dem dritten Platz.

Tagesbeste Weitenjägerin auf der Schülerschanze in Schönwald wurde mit 23 und 22,5 Meter weiten Sprüngen die elfjährige Katrin Fischer (SV Baiersbronn). Schwarzwälder Erfolge im Springen gab es in der S 8 erneut durch Julian Schonhardt und Fin Rießle. Den Wettkampf der Schüler S 9 gewann Colin Ketterer und die offene Klasse Lukas Hahne. Zweiter der S 12 wurde Amadeus Horngacher vor Timo Tritschler (alle SC Hinterzarten).

Auf der in vielen Wettkämpfen erprobten Strecke mit Start unterhalb des Schanzentisch der stillgelegten großen Schönwälder Adlerschanze stand der Geländelauf der Nordischen Kombinierer an. Eine Runde über 1000 Meter hatten die Schüler der Altersklasse S 8/9 zu absolvieren. Mit bester Laufzeit in 3:25 Minuten kam Julian Schonhardt in der S 8 vor Fin Rießle und Louis Förtsch (ST Schonach-Rohrhardsberg) zum klaren Sieg. In der S 9 war Colin Ketterer konkurrenzlos. Über zwei Runden gefordert waren die Schüler der U 10 und 11. In 6:01 Minuten lief der zehnjährige Finn Kölle (SC Degenfeld) Bestzeit. Christopher Stommer vom Skiteam Schonach- Rohrhardsberg wurde Vierter, Nico Ketterer (SZ Breitnau) landete auf dem fünften Platz. Nina Finkbeiner lief in 6:15 Minuten die zweitbeste Zeit, konnte aber den klaren S 10/11-Sieg ihrer Baiersbronner Teamkollegin Fabienne Klumpp nicht verhindern. Überlegener Sieger der Schülerklasse S 10 wurde der Hinterzartener Yann Kullmann, der sich vor Felix Brohammer durchsetzte. Die Mädchen und Jungen der Schülerklassen S 12 bis S 15 hatten drei Crosslaufrunden vor sich. Jana Rotfuß war in 9:01 Minuten schnellste Läuferin, doch der Kombinationssieg war der nach dem Springen überlegen führenden Katrin Fischer nicht zu nehmen. Kombinationssieger in der offenen Klasse wurde Jakob Spiegelhalter.