Rebensburg überzeugt

dpa

Von dpa

Sa, 03. Dezember 2016

Ski Alpin

Auch Andreas Sander gelingt im Super-G ein guter Einstand.

LAKE LOUISE/VAL-D’ISÈRE (sid/dpa). Viktoria Rebensburg hat bei der Weltcup-Abfahrt in Lake Louise mit einem Spitzenplatz überzeugt. Die Skirennfahrerin hielt trotz großen Trainingsrückstands wegen einer Knieverletzung am Freitag mit den Besten mit und rangierte nach 35 Starterinnen auf einem unerwarteten fünften Platz.

Vorne lag überraschend die Slowenin Ilka Stuhec, der noch nie ein Weltcup-Podestplatz gelungen war, vor der Italienerin Sofia Goggia und Kajsa Kling aus Schweden. Rebensburg hatte vor dem Wochenende kaum Abfahrtstraining bestritten, nachdem sie sich Anfang Oktober am Schienbeinkopf verletzt hatte.

Ski-Rennläufer Andreas Sander (Ennepetal) ist ein guter Einstand in den Weltcup-Winter gelungen. Beim Super-G im französischen Val d’Isere belegte er den neunten Rang und erfüllte damit zur Hälfte die Qualifikationsnorm für die Weltmeisterschaft im Februar in St. Moritz. Sieger auf der Piste "OK" war der Norweger Kjetil Jansrud, dessen Landmann Aksel Lund Svindal belegte bei seinem Comeback nach einer zehnmonatigen Verletzungspause den zweiten Rang (0,17 Sekunden zurück). Dritter wurde Dominik Paris (Italien/0,41).

Der junge, aufstrebende Thomas Dreßen (Gilching) fuhr mit der hohen Startnummer 58 noch auf Rang 26 und erreichte damit sein bestes Resultat in einem Super-G. Überhaupt war er nur dreimal besser gewesen im Weltcup.