Skilanglauf

Ringwald in Lillehammer auf Platz 13

dpa

Von dpa

Sa, 03. Dezember 2016 um 18:33 Uhr

Skilanglauf

Sandra Ringwald vom Skiteam Schonach-Rohrhardsberg hat beim Langlauf-Weltcup in Lillehammer als zweitbeste Deutsche Platz 13 belegt.

Nur zwei deutsche Frauen haben beim Skilanglauf-Weltcup im norwegischen Lillehammer überzeugen können. Dagegen waren die Männer einmal mehr chancenlos. Nicole Fessel und die Schonacherin Sandra Ringwald belegten beim Sieg der US-Amerikanerin Jessica Diggins die Plätze elf und 13. Thomas Bing sowie Sebastian Eisenlauer beendeten ihr Rennen über 15 Kilometer Freistil als 31. und 32. Den Sieg holte sich der Schwede Calle Halfvarsson in 23:04,9 Minuten vor Landsmann Marcus Hellner (+0,8 Sekunden) und Sergej Ustjugow (+6,7) aus Russland. Bing hatte 1:04,6 Minuten Rückstand, Eisenlauer 1:07,9 Minuten. Vor allem bei Fessel wäre mehr möglich gewesen, doch die 33-Jährige war durch eine Erkältung beeinträchtigt. Im Ziel hatte sie 38,2 Sekunden Rückstand auf die Spitze, Ringwald 41,5. Im Verfolgungsrennen über zehn Kilometer in der klassischen Technik geht Ringwald am Sonntag als beste Deutsche mit 1:08,5 Minuten Rückstand als 16. auf die Strecke.