Finale auf der "Winterseite"

Helmut Junkel

Von Helmut Junkel

Mo, 19. Februar 2018

Skilanglauf

Bezirkspokal-Kinderlanglauf lockt 102 Starter nach Blasiwald.

SKI NORDISCH (jun). Der dritte und letzte Bezirkspokal-Kinderlanglauf der Schüleraltersklassen U 8 bis U 11 des Skibezirks Hochschwarzwald lockte 102 Starter aus elf Vereinen auf die Strecke – darunter auch die erstmals startenden Kinder der Altersklasse U 7 sowie Schüler der Altersklassen U 12 bis 15, die bei einem Rahmenwettbewerb antraten. Wie im Vorjahr musste das Helferteam des Ski-Club Schluchsee das Finale um den Bezirkspokal an die schneesichere "Winterseite" in den Ortsteil Blasiwald verlegen, weil auf der heimischen Loipe in Dresselbach die Schneedecke zu dünn war.

Besonders erfreulich: Im nordischen Skisport hat sich der SV Kappel mit elf Startern wieder fest integriert. In der Altersklasse U 7 starteten vier Mädchen und fünf Jungs über 500 Meter. Mit Zoe Nounkoua Hinterberger und Theo Schuler stellte der SV Kirchzarten beide Klassensieger vor Marie Booz und Bjarne Wölfle (beide WSG Schluchsee). Im Pokalfinale hatten die U8-Schüler eine 1000 Meter lange Strecke mit technischen Einlagen zu meistern. Anna Dold (WSG Feldberg) gewann vor Nele und Ronja Haury (beide SV Kappel). Bei den Jungs holte sich Moritz Huber (SZ Breitnau) vor Timo Saier (SC St. Märgen) und Simon Straub (SC Langenordnach) den Sieg. Zwei Runden über jeweils 1000 Meter hatten die Schüler der Altersklassen U 9 bis U 11 vor sich. Bei den Mädchen kam der SV Kirchzarten durch Maxi Strittmatter vor Theresa Lüdeke zum Doppelsieg. Als Dritte lief Verena Wursthorn (SC Waldau) vor Anne Bläsing (SC Hinterzarten) auf das Podium. Bei den Jungs setzte sich Liam Wuchter (SV Kirchzarten) nach 8:33,2 Minuten um 4,1 Sekunden vor Hannes Maier und 12,1 Sekunden vor Jonas Schiedt (beide WSG Feldberg) durch. Luca Rombach beendete das Rennen als Fünfter und Konrad Fehrenbach (beide SC Waldau) als Siebter.

In der U 10 stellte der SC St. Märgen mit Sophie Saier und Luca Willmann beide Sieger. Jeweils Zweite wurden Paula Ostermann und Tobias Reinhardt vom SV Kappel. Auf Rang drei lief Leni Khan-Leonhard, gefolgt von ihrer Schluchseer Teamkollegin Johanna Hermann und Svea Kratzner von der SZ Breitnau. Bei den Jungs gewann Raphael Schwer (SC St. Märgen) vor Samuel Mutter und Kjetil Wölfle (beide WSG Schluchsee). Bei den Mädchen der U 11 lief Annika Lüdeke vom SV Kirchzarten in 9:01,4 Minuten die Besteit. Annika Straub vom SC Langenordnach lief auf Rang zwei, Lotta Mayr (Kirchzarten) wurde Dritte. Vierte wurde Kiera Blank vor Anna Faller (WSG Feldberg). In der Bestzeit von 8:12,8 Minuten gewann Mathis Maier (WSG Feldberg) bei den Jungs der S 8 um 8,8 Sekunden vor Luis Schuler SV Kirchzarten) und Timo Tritschler (SC Hinterzarten).

Vierter wurde Luis Braun (WSG Schluchsee), Marcus Dold von der WSG Feldberg wurde auf Rang sechs notiert. Im Rahmenwettbewerb der Schüler U 12 bis U 15 sicherte sich Linus Schiedt (WSG Feldberg) in 11:55 Minuten den Klassensieg in der U12 mit 43,7 Sekunden Vorsprung auf die zeitgleichen Franz Kleiser (SC Langenordnach) und Paul Tritschler (SZ Breitnau. Vierter wurde Patrick Zähringer (SC Hinterzarten). In 12:54,2 Minuten lief Lotta Schelb von der WSG Schluchsee vor Teamkollegin Mia Brugger Bestzeit. Dahinter folgten Hanna Weis und Tamina Faller (beide SZ Breitnau). Tagesbestzeit aller Schüler lief U15-Starter Jannis Schiedt von der WSG Feldberg, der in 10:23,3 Minuten um 11,2 Sekunden vor Timo Heizmann (SC Langenordnach) dominierte. Bei den Mädchen gewann Lena Faller (SC Langenordnach).