SPORTSPIEGEL

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 01. August 2018

Sonstige Sportarten

TURNEN

SV Istein steigt auf

Die Turnerinnen des SV Istein haben den Aufstieg in die Bezirksliga perfekt gemacht. Beim Relegationswettkampf in Kork erreichte die Isteiner Riege (Jana Dorer, Amelie Kaist, Maike Minich, Jana-Marie Nieland, Fiona Oste, Jana Schüpbach und Klarea Wiedenhofer) den dritten Platz und sicherte sich somit das Startrecht für die höhere Klasse. Die Runde in der Bezirksklasse hatte der SV Istein auf Rang der Staffel IV abgeschlossen und sich somit für die Relegation qualifiziert. Durch den Isteiner Aufstieg sind in der kommenden Bezirksliga-Saison nun zwei Vereine des Markgräfler-Hochrhein-Turngaus vertreten. Der TV Steinen beendete die Bezirksliga als Tabellendritter. Beim Ligafinale in Kork erreichte Steinen den fünften Platz.TAUZIEHEN

Böllen holt das Triple

Die Tauziehfreunde Böllen haben ihre Vorrangstellung in Deutschland untermauert. In Schönau-Brand machten die Böllener ihr Meistertriple perfekt, holten nach den Trophäen bis 600 und 640 Kilogramm auch den Titel in der 700er-Klasse. Bei der Meisterschaft auf heimischem Terrain dominierten die Tauziehfreunde die Vorrunde. Nach dem Halbfinalsieg gegen den Tauziehclub Wieden sicherte sich Böllen im Finale gegen die TG Goldscheuer die Meisterschaft; Wieden wurde Dritter. Der Tauziehclub wiederum triumphierte in der Jugendklasse. Nach der Vorrunde ungeschlagen, schaltete Wieden im Halbfinale die Böllener Jugend aus und gewann das DM-Finale gegen Kaiserberg; Böllen wurde Vierter.

Böllens Meisterteam: Patrick Frank, Stefan Heimann, Markus Wunderle, Jürgen Schober, Lucas Broghammer, Markus Böhler, Manfred Klingele, Tobias Ortlieb, Peter Kiefer, Michael Loritz; Coach: Dietmar Broghammer.


TENNIS

Wendt siegt bei Head Cup

In der zweiten Tennis-Bezirksliga hatte Rieke Wendt großen Anteil am Meistertitel des TC Rheinfelden. Die Nachwuchsspielerin gewann alle sieben Einzel, ihren Lauf setzte sie nun beim renommierten Jugendranglistenturnier Head Cup in Freiburg fort. Auf dem Weg zum Turniersieg in der U 12 blieb sie in allen drei Spielen ohne Satzverlust. Ihre Vereinskollegin Linn Lehnen triumphierte in der U 11, sie hatte unter anderem die beiden topgesetzten Spielerinnen bezwungen. Der Turniersieg in der U 10 der Jungen ging an Arian Hasas (SV Schopfheim).

Weitere Ergebnisse, U18 w: Lina Müller (Achtelfinale); U16 m: Leo Schirmer (beide TC Rheinfelden/Viertelfinale); U14 m: Marvin Schlageter (TC Dogern/Achtelfinale), Mateja Kolakovic (1. Runde); U14 w: Katie Müller (Achtelfinale; U12 m: Konstantin Hartmann (alle TC Rheinfelden/Achtelfinale).


WINTERSPORT

Behringer & Co. geehrt

Beim Sommer Grand Prix in Hinterzarten hat der Skiverband Schwarzwald seine erfolgreichen Wintersportler geehrt, darunter ein Trio aus der Regio Süd. Biathletin Emilie Behringer (SC Todtmoos) wurde deutsche U-17-Meisterin im Sprint und erreichte Rang drei im Deutschlandpokal. Alpinrennfahrer Tim Siegmund (SZ Rheinfelden) wurde baden-württembergischer Vizemeister im Riesenslalom, im internationalen Arnold-Lunn-CIT-FIS-Wordcup belegte er den neunten Rang. Der Ski-Crosser Tobias Baur (SZ Bernau), 21-jähriger B-Kader-Athlet, hatte bei Europacup-Rennen insgesamt drei Top-Ten-Plätze erzielt.