SPORTSPIEGEL

gad

Von gad

Do, 12. April 2018

Motorsport

MOTORSPORT

Dilger für Deutschland

Max Dilger, Speedwayprofi aus Lahr-Sulz, siegte mit dem Team Deutschland beim Ländervergleich in Herxheim in der Pfalz. Das deutsche Team das mit Max Dilger, Mark und Erik Riss sowie Lukas Fienhage antrat, setzte sich gegen die aus Dänemark, Schweden und England durch. Dilger punktete kräftig für die deutsche Mannschaft, der es gelang, vor dem entscheidenden Finallauf mit den stark eingeschätzten Dänen gleichzuziehen. Im letzten Lauf des Tages zeigte Dilger Nervenstärke, legte einen Bilderbuchstart hin und verteidigte diese Spitzenposition bis zum Schluss.

13. in Brandenburg

Joe-Louis Kaltenmeier (MSC Schweighausen) belegte beim zweiten Rennen zur deutschen Jugendmotocross-Meisterschaft im brandenburgischen Bensdorf 13. Platz der Tageswertung. Der 15-Jährige aus Hohberg fuhr in den Läufen auf die Plätze 14 und 11. Am kommenden Wochenende steht in Stendal in Sachsen-Anhalt das dritte Rennen an.

GEWICHTHEBEN

Ettenheimer ganz vorne

Die Gewichtheber des TV Ettenheim bewiesen am Samstag bei der Bezirksmeisterschaft für Kinder, Schüler und Jugend im Zweikampf in Lörrach erneut ihr Können. Sie errangen den zweiten Platz in der Mannschaftswertung und erreichten hierbei folgende Einzelwertungen: Felix Kopp belegte als Schüler (Klasse bis 35 Kilo) mit 16 im Reißen und 21 im Stoßen den zweiten Platz. Jonas Zimmermann siegte in dieser Klasse mit 24 Kilo im Reißen und 29 Kilo im Stoßen. Manuel Wirtner (Klasse bis 50 Kilo) erreichte den ersten Platz mit 35 Kilo im Reißen und 42 Kilo im Stoßen. Anna Mihajlenko siegte bei der Jugend (Klasse bis 53 Kilo) mit 35 Kilo im Reißen und 40 Kilo im Stoßen.

TURNEN

Schöne Übungen

Bei den gleichzeitig ausgetragenen Baden-Württembergischen Meisterschaften und Baden Open in Waghäusel waren Luisa Huber und Anastassia Cybin (TV Lahr/KTH Herbolzheim) in der Altersklasse 13 erfolgreich. Luisa Huber durfte sich mit 43,70 Punkten über den dritten Platz freuen. Anastassia Cybin die verletzungsbedingt nur an zwei Geräten (Barren und Balken) an den Start ging, konnte ebenfalls punkten. Mit einer tollen Barrenübung sicherte sie sich den Meistertitel am Stufenbarren.

SKI ALPIN

Vizemeister am Oberjoch

Yannic Geiger (Skizunft Lahr) feierte bei der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft am Oberjoch einen großen Erfolg. Geiger wurde mit dem Team Regio West & Friends Deutscher Vizemeister, mit im Team waren Patrick Deniffel (SSV Markt Rettenbach) und Chiara Hornig (SC Muggenbrunn). Bei zwei Riesentorläufen am Samstag – in die Wertung kamen die zwei besten Männer und die beste Frau des Teams, belegten sie jeweils den zweiten Rang. Beim Parallelslalom am Sonntag schieden sie leider früh aus, trotzdem reichte der Vorsprung vom Vortag zum Deutschen Vizemeister. Die besten 12 Mannschaften (89 Läufer ) aus der Skiliga BaWü und der Skiliga Bayern waren dort am Start.

FECHTEN

Ticket für die DM

Alina Maletz und Mika Sarutzki (TV Lahr) qualifizieren sich erstmals für die Deutsche B-Jugendmeisterschaft im Florettfechten. Bei der Südbadischen Meisterschaft der jüngeren B-Jugend in Villingen belegte Mika Sarutzki souverän den ersten Platz und steht nun klar auf dem ersten Ranglistenplatz Südbadens. Damit hat er sein Ticket für die Deutsche Meisterschaft klar gebucht. Alina Maletz scheiterte im Halbfinale gegen die Ranglistenerste Isabelle Zwicker und belegte in Villingen Platz drei. Damit verteidigte sie ihren zweiten Platz auf der südbadischen Rangliste verteidigen. Myléne Leier steht ebenfalls an Südbadens erster Stelle auf der Rangliste der A-Jugend. In Villingen unterlag Leier im Finale der Korber Fechterin Greta Vogel mit 9:15. Aber dieser zweite Platz reicht aus, um auf der Rangliste den ersten Platz klar auszubauen. Weiter belegten in der B-Jugend Antonia Neulen den fünften und Jonah Keyser den sechsten Platz. In der A-Jugend belegte Fionn Keyser und Noah Neulen die Plätze 17 und 16. Beim Internationalen Helmut-Schiller-Cup der Schüler waren drei Nachwuchsfechter des TV Lahr. Bei den jüngeren Schülern belegte Moritz Gabel den zweiten Platz. Bei den mittleren Schülern verlor Max Maletz in der Finalrunde nur knapp ein Gefecht gegen den württembergischen Vizemeister, alle anderen Gefechte gewann er souverän. Damit belegte Maletz Platz eins. Johann belegte im gleichen Jahrgang den sechsten Platz. Beim Degenturnier belegte Hagen Scheid den dritten Platz. Myléne Leier bestätigte auch hier ihre guten Leistungen und gewann das Turnier im Wettbewerb der A-Jugend.

FUSSBALL SPENDENAKTION

2 100 Euro gesammelt

Die Vereine des Bezirkes Offenburg haben zu Beginn der Saison die Spendenaktion ausgeführt, bei ihrem ersten Heimspiel eine Spendenkasse aufgestellt und dabei 2 010 Euro zur Unterstützung der SBFV-Stiftung gesammelt. Der Initiator Hartmut Basler, der auch Vorstandsmitglied der SBFV-Stiftung ist, durfte den Scheck an den Vorstandsvorsitzenden der Stiftung, Karl-Dieter Rückgauer übergeben. Dieser lobte das große Engagement von Hartmut Basler und seiner Mitstreitern Roland Huber (SV Zunsweier) und Norbert Panter (TuS Durbach) für den sozialen Zweck. "Wir sind stolz, dass wir mit diesem Scheck die Gesamtsumme von insgesamt 10 000 Euro überschritten haben, die wir der SBFV-Stiftung in diesen Jahren überreichen konnten", fasste Hartmut Basler zusammen. Die SBFV-Stiftung unterstützt gemäß ihrem Satzungszweck durch den Fußballsport Geschädigte oder in Not geratene Mitglieder der Vereine des Südbadischen Fußballverbandes oder deren Hinterbliebene.
FUSSBALL BEZIRKSLIGA

Holm trifft drei Mal

SC Lahr U 23 – SV Rust 3:0 (1:0) (BZ). Im Nachholspiel am Dienstagabend machte die Lahrer U 23 auf dem Kunstrasen beim Stadion Dammenmühle einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt. Dabei trat sie mit einer sehr gut bestückten Mannschaft auf, in der sich einige Kicker mit Verbandsliga-Erfahrung fanden. Zum Beispiel Dimitri Holm, der alle drei Treffer erzielte. Während sich die Lahrer mit nunmehr 34 Punkten ihrer größter Sorgen entledigt haben, ist die Lage beim SV Rust schwierig. Er weist ebenso wie der Tabellenvorletzte FV Ettenheim 21 Punkte auf.

Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Holm (35./47./57).


RADSPORT

Fünfter beim Klassiker

Pirmin Benz von der RSG Offenburg-Fessenbach hat mit einem starken Auftritt beim prestigeträchtigen Frühjahrsklassiker Paris-Roubaix auf sich aufmerksam gemacht. Er fuhr dort im Trikot des deutsche Juniorennationalteams beim Juniorenrennen über 111 Kilometer auf den fünften Rang. Der Ohlsbacher und seinen Konkurrenten bestritten ihr Rennen in der "Hölle des Nordens" auf einem Teil jener mit Kopfsteinpflastern bestückten Strecke, die auch die Profis in Angriff nahmen.