Titelrennen in Bernau

masi,jun

Von Martin Siegmund & Helmut Junkel

Fr, 16. Februar 2018

Ski Alpin

Alpine ermitteln Landesmeister / Wälderpokal in Fischbach.

SKI (jun/masi). Das Wintersportprogramm am Wochenende umfasst im Schwarzwald drei alpine Veranstaltungen und einen nordischen Wettbewerb. Weil die Schneeauflage unterhalb von 1000 Höhenmetern zu dünn ist, musste der Ski-Club Todtnau das Inferno-Abfahrtsrennen absagen.

Der Förderkreis Ski alpin im Skiverband Schwarzwald (SVS) richtet am Hofecklift in Bernau die alpine Verbandsmeisterschaft des SVS und Schwäbischen Skiverbands aus. Erwartet werden 80 bis 100 Starter. Teilnahmeberechtigt sind alle Klassen von den Jugendlichen bis zu den Frauen und Männern. Ausgefahren wird am Samstag der Riesenslalom und am Sonntag ein Slalom – jeweils in zwei Durchgängen. Der Start erfolgt täglich um 10 Uhr.

Der SC Wehr richtet am Samstag ein bezirksoffenes Schülerrennen in Todtmoos-Weg aus. Ausgetragen wird ein Vielseitigkeits-Riesenslalom in zwei Durchgängen. Start ist um 13 Uhr. Startberechtigt sind die Schülerklassen U 8 bis U 14.

Der Ski-Club Fischbach ist zuversichtlich, dass er am Sonntag das Finale der dreiteiligen Wälderpokal-Serie am Skilift in Oberfischach austragen kann. Startberechtigt sind alle Klassen von den Schülern U 10 bis zu den Senioren. Ausgefahren wird ein Riesenslalom, der in einem Lauf entschieden wird. Das Rennen beginnt um 10.30 Uhr. Es werden wieder rund 150 Rennläufer erwartet.

Beim Deutschen Schülercup (DSC) der Klasse U 16 in Schönau am Königssee und am Götschen sind aus dem Schwarzwald mit dabei: Leah Bühler (SC St. Blasien), Marco Behringer (SC Fischbach), Ronja Wiesler (SC Münstertal), Lavinia Horning (SC Muggenbrunn), Jakob Baum (SC Oberried), Jonas Schoch (SC Sasbach), Jona Juwana (SC Oberkirch), Laura Disch (ST Freiburg).

Noch offen ist, wo am Samstag der Ski-Club Schluchsee das Bezirks-Pokalfinale im Kinderlanglauf der Klassen U 8 bis U 11 des Skibezirks IV Hochschwarzwald ausrichten kann. Bevorzugt wird die heimische Loipe oberhalb des Lindenhofs im Dresselbach. Sollte dort der Schnee nicht ausreichen, weicht der Verein nach Blasiwald aus. Der Lauf, der mit technischen Elementen gespickt ist, wird um 14 Uhr gestartet und im klassischen Stil absolviert.