ZUR PERSON: c. herbrechtsmeier

David Weigend

Von David Weigend

Do, 03. Januar 2019

Schach

Der 65-Jährige wuchs in Emmendingen auf und erlernte Schach als Zwölfjähriger mithilfe eines Buches. 1968 trat er dem örtlichen Schachclub bei und sorgte durch sein Talent für Aufsehen. Elf Jahre lang spielte er dann mit dem SK Zähringen in der ersten Liga, zwischen 1980 und 1999 managte er auch den Verein. Er bestritt etwa 3000 Turnierpartien, unter anderem spielte er dreimal gegen den ehemaligen Weltmeister Boris Spasski (Bilanz: eine Niederlage und zweimal Remis). Herbrechtsmeier (Fide-Meister, Elo 2247) ist Vorsitzender des SC Emmendingen, dort setzt er sich auch für die zweite Mannschaft des Vereins ans Brett.