Auf der Jagd nach dem 20. DM-Titel

Erhard Goller

Von Erhard Goller

Fr, 15. Juni 2018

Mountainbike

Sabine Spitz ist bei der Marathon-DM der Mountainbiker Favoritin / Fahrt über Todtnau und Aftersteg.

MOUNTAINBIKE. Beim Waldhaus-Bike Marathon am vergangenen Sonntag hat sich Mountainbikerin Sabine Spitz mit einem Sieg zurückgemeldet, ihr kleines Formtief ist passé. Das Rennen war für die Olympiasiegerin aus Niederhof allerdings letztlich nur ein Einrollen für das kommende Wochenende: mit der deutschen Marathon-Meisterschaft, die in den Ultra-Bike-Marathon in Kirchzarten integriert ist, wartet auf die 46-Jährige ein wichtiger Fixpunkt der Saison. Die langen Distanzen sind inzwischen fast schon ihr bevorzugtes Terrain.

Bei den Frauen ist der Kreis der Medaillenkandidatinnen übersichtlich. Es wäre schon eine veritable Überraschung, wenn die Titelträgerin nicht Sabine Spitz (Niederhof) oder Elisabeth Brandau (Schönaich) heißen würde. Für Spitz wäre es der fünfte Titel auf der Langstrecke, der 20. deutsche Meistertitel insgesamt, und nichts anderes ist ihr Ziel.

Nach dem erfolgreichen Podest-Comeback beim Waldhaus-Marathon am vergangenen Sonntag zeigte sie sich zuversichtlich. "Die Beine waren gut." Bei der DM, die über Todtnau und Aftersteg führt, werde es "sicher schwierig gegen Lisa, die ist in einer super Form". Brandau wiederum hat Respekt vor Spitz. "Ich habe wegen Prüfungen die vergangenen beiden Wochen nicht viel trainiert und Sabine hat halt viel Erfahrung. Ich denke, es wird mental eine Herausforderung werden." Die Titelverteidigerin und Ultra-Bike-Siegerin der vergangenen drei Jahre, Silke Ulrich (Ottobrunn), hat aus beruflichen Gründen nur wenig trainieren können.