"Beine wurden immer besser"

Erhard Goller

Von Erhard Goller

Di, 03. Juli 2018

Mountainbike

Erster internationaler Sieg für Lars Hemmerling.

MOUNTAINBIKE (goll). Im belgischen Houffalize hat Juniorenfahrer Lars Hemmerling vom Kirchzartener Lexware-Mountainbike-Team beim Vayamundo MTB-Cup seinen ersten Saisonsieg gefeiert. Sein Bruder Thore belegte in der Klasse U 17 Rang vier. Unmittelbar nach dem Start war Lars Hemmerling in Houffalize etwas eingeklemmt, doch bis zum Ende der Startrunde hatte er sich hinter dem Niederländer Tim van Dijck bereits an die zweite Position gesetzt. Dessen Zwillingsbruder Mick schloss noch auf, so dass Hemmerling mit den beiden Niederländern ein Spitzentrio bildete. Tim van Dijck zog dann davon und Hemmerling ließ ihn gewähren. "Ich wollte mich nicht so früh extrem verausgaben", sagte Lars Hemmerling. In Runde zwei hatte einer der beiden Brüder einen Defekt und später stürzte der andere. So lag Hemmerling auf einmal allein in Führung und brachte mit einem Vorsprung von 37 Sekunden auf den Belgier Clement Horny seinen ersten internationalen Sieg bei den Junioren sicher ins Ziel. "Vor dem Start fühlten sich durch die harte Trainingswoche die Beine nicht richtig gut an, aber dann wurde es immer besser", sagte der Saarländer vom Lexware-Team in Kirchzarten. "Ich bin froh, dass ich endlich mal einen Sieg einfahren konnte."

Sein Bruder Thore Hemmerling hatte im Rennen der U 17 Pech, weil direkt vor im eine Fahrer stürzte und er in einer technischen Abfahrt den Anschluss verlor. Danach kämpfte er sich ohne Unterstützung aber immerhin noch auf den vierten Platz nach vorne, 2:46 Minuten hinter dem siegreichen Belgier Jarne Vandersteen.