Formtest auf vertrautem Terrain

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 04. September 2018

Mountainbike

Sabine Spitz nutzt Swiss Bike Cup in Basel zur WM-Vorbereitung / Rheinfelderin Finja Lipp wird Elfte.

MOUNTAINBIKE (BZ). Für Mountainbikefans bietet der Swiss Bike Cup im Rahmen des Bikefestivals Basel ein besonderes Flair. Die Reitanlage Schänzli gilt als attraktives, auch weil für Zuschauer gut einsehbares Start- und Zielgelände. Überdies bietet das Rahmenprogramm einen hohen Grad an Unterhaltung. Die Mountainbiker können dem bunten Treiben rund um die Strecke, die über einige der in der Region beliebten Trails am Gempen führt, hingegen nur bedingt ihre Aufmerksamkeit schenken. Im Fokus steht der Sport, und Sabine Spitz hatte im Basler Stadtteil Muttenz allen voran eines im Blick: die Vorbereitung auf ihren Auftritt im schweizerischen Lenzerheide. Dort bestreitet die 46-jährige Niederhoferin am Samstag ihre letzte Cross-Country-Weltmeisterschaft. Die Zielmarkierung bei der siebten Etappe des Swiss Bike Cups passierte Spitz nach 1:35:46,6 Stunden, sie erreichte den 13. Rang, 3:41,7 Minuten hinter der erstplatzierten US-Amerikanerin Erin Huck.

Finja Lipp und Florian Brengartner von der SG Rheinfelden nutzten die Gelegenheit, um beim Swiss Bike Cup nach einigen Wochen Rennpause ihre Form auf den oft im Training befahrenen Trails zu testen. Finja Lipp verließ nach furiosem Start das Schänzli in der Spitzengruppe der U 17 und fuhr zwischenzeitlich an Position drei vor. Der Fehler einer Konkurrentin brachte sie am Fuße des Gempens jedoch aus dem Tritt, und die Rheinfelderin verlor den Anschluss an die Führenden. Allein auf weiter Flur ließ sie viel Kraft im Gegenwind und büßte bis ins Ziel noch einige Plätze ein. Dennoch konnte Lipp als Fahrerin des jüngeren Jahrgangs mit Rang elf im Feld der 28 Starterinnen zufrieden sein. In 39:25,0 Minuten blieb sie 1:50,5 Minuten hinter der Schweizerin Vera Schmid (VC Altstätten), die sich erst eine Woche zuvor im italienischen Aostatal noch zur U-17-Europameisterin im Zeitfahren gekürt hatte.

SG-Biker Florian Brengartner stand mit 85 Konkurrenten aus aller Welt am Start des U-19-Rennens und kämpfte sich nach 1:24:23,3 Stunden auf Platz 71 ins Ziel. Der Sieg bei den Junioren ging an den Schweizer Loris Rouiller (VC Echallens/1:10:57,6). Für Lipp und Brengartner rückt nun die Landesmeisterschaft am Samstag in Remchingen in den Fokus, während Sabine Spitz auf eidgenössischem Boden die Cross-Country-WM in Angriff nehmen wird. Ihre letzte.

Alle Ergebnisse unter http://www.swissbikecup.ch