Hausacher Doppelerfolg

Helmut Junkel

Von Helmut Junkel

Di, 10. April 2018

Mountainbike

Mark Kindler gewinnt erstes Tälercup-Rennen.

MOUNTAINBIKE (jun). 100 Mountainbiker aus ganz Südbaden kurbelten in Hausach zum Auftakt der von ehemals sieben auf nur noch vier Rennen verkürzten Rennserie um den Schwarzwälder Tälercup über einen anspruchsvollen Kurs. Die Rennfahrer der Jugendklasse U 17 waren bei der zweiten nationalen Bundes-Nachwuchssichtung doppelt gefordert. Überlegene Tagessiegerin der Juniorinnen und Frauen über fünf jeweils 2,8 Kilometer lange Runden wurde Ronja Eibl (Gonso- Simplon Racing Team), die nach 55:15 Minuten ins Ziel rollte. Lokalmatadorin Clarissa Mai (SC Hausach/Link Rad Qudrat) fuhr mit zwei Minuten Rückstand auf Rang zwei, weitere 31 Sekunden dahinter landete die Kirchzartenerin Hanna Klein (Team Scott) auf Rang drei.

Im Eliterennen der Männer über sieben Runden gab es einen Hausacher Doppelerfolg. Mark Kindler gewann nach 1:08:11 Stunden mit 31,4 Sekunden Vorsprung auf seinen Link-Quadrat-Kollegen Felix Klausmann. Als Dritter hatte der Münstertäler Tim Meier rund 1:10 Minuten Rückstand. Fünfter wurde Luca Girke (Freiburger Pilsener Merida Team). Nach einem Plattfuß und Schaltproblemen stieg der als Mitfavorit gehandelte Furtwanger Lars Koch vom Kirchzartener Lexware-Team nach drei Runden entnervt vom Rad und gab das Rennen auf. Das Rennen der Junioren über sechs Runde musste Lokalmatador Julian Rösch nach einem Sturz verletzungsbedingt beenden. Zum überlegenen Start-Ziel-Sieg fuhr Paul Latus (RV Gomaringen). Bester Schwarzwälder war auf Rang acht Fabian Tröscher vom Kirchzartener Lexware-Team. Bei den Senioren feierte Lokalmatador Uli Brucker einen überlegenen Sieg.