Hochkarätige Konkurrenz

Erhard Goller

Von Erhard Goller

Fr, 20. April 2018

Mountainbike

Lexware-Sextett startet bei MTB-Rennen in Österreich.

MOUNTAINBIKE (goll). Die Wettkampf-saison nimmt für das Lexware-Mountainbike-Team aus Kircchzarten Fahrt auf. Sechs Mitglieder der Equipe stehen in Haiming (Österreich) am Start, einer fährt beim Swiss Bike Cup in Schaan, zwei starten in Solingen und einer in Kempten. Der Weltcup in Südafrika am 10. März war ein ster Härtetest, nun steuern die Mountainbiker langsam auf den nächsten Höhepunkt zu.

Vier Wochen sind es noch bis zum Weltcup in Albstadt, in einer Woche startet die Bundesliga mit dem ersten Wertungsrennen in Heubach (29. April). Das Ötztal-Bike-Festival in Haiming ist wie das Rennen in Heubach in der Kategorie HC gelistet und deshalb wird Georg Egger im Elite-Rennen auch auf hochkarätige Konkurrenz treffen.

Im U-23-Rennen geht ein Quintett an den Start. Max Brandl ist optimistisch und sagt, dass er sich in Österreich auf jeden Fall eine Top-Drei-Platzierung zum Ziel gesetzt hat. "Nach dem Trainingslager in Südafrika habe ich eine Ruhewoche gemacht, um mich zu erholen. Aber jetzt sind die Beine gut. Die Wattwerte bei Sprint-Intervallen haben gezeigt, dass ich fit bin", erzählt der Freiburger Student. Luca Schwarzbauer hat nach dem für ihn enttäuschend verlaufenen Weltcup-Auftakt wieder Zuversicht gewonnen. Straßenrennen in Schönaich und Waldrems verliefen gut. "Das Rennen in Haiming ist nicht oberwichtig, aber es wäre für mich schon cool, gut zu fahren", so Schwarzbauer.

Vinzent Dorn hofft, dass er in Haiming die für Cross-Country-Rennen wichtige Spritzigkeit holen kann. David List und Jannick Zurnieden absolvieren in der U-23-Kategorie gewissermaßen den Schnupperkurs. Das Duo aus Freiburg soll erst einmal Erfahrungen sammeln.