Kurz gemeldet

mat, mu, goll, gs, bz

Von Matthias Kaufhold, Karl-Hermann Murst, Erhard Goller, Gerhard Schmid & BZ-Redaktion

Do, 03. Mai 2018

Kreisliga Breisgau

Ein neuer Regionalligist — Siege zum Einstieg — Weite Würfe im Elsass — Schelb Fünfter in Belgien — Breisgauer Landesmeister — SVK holt Ekoto-Ekoto — Martins tritt zurück — Ingo Ruh startet gut — Es regnet EM-Medaillen

VOLLEYBALL

Ein neuer Regionalligist

Die Volleyballer der SG Breisach-Gündlingen haben im Nachrückverfahren einen Platz in der Regionalliga zugesprochen bekommen. Als Vizemeister der Oberliga Baden hatten die Breisacher zwar in den Aufstiegsspielen gegen den TSV GA Stuttgart III den Kürzeren gezogen; durch den Startverzicht der Unterseevolleys Radolfzell ist nun aber ein zusätzlicher Platz in der vierthöchsten Spielklasse frei. In der neuen Runde werden die Grenzstädter eine Spielgemeinschaft mit den Volleyballern des TB Emmendingen eingehen. Sechs Heimspiele sollen in Emmendingen ausgetragen werden, drei in Breisach. Bei den Frauen hat der USC Freiburg in der Aufstiegsspielen zur Regionalliga gegen den VfB Ulm nach dem 1:3 im Hinspiel auch das Rückspiel in Ulm mit 1:3 verloren. Hier ist noch nicht klar, ob Ulm oder womöglich beide Mannschaften aufsteigen können.

LEICHTATHLETIK

Siege zum Einstieg

Einige Leichtathleten der Region Freiburg – Emmendingen nutzten die Bahneröffnung in Lahr zum Einstieg in die Saison. Sophia Sommer vom TV Bahlingen siegte über 100 Meter (12,15 Sekunden) und 200 Meter (25,11) souverän bei den Frauen. Kerstin Mundinger vom TV Riegel gewann über 800 Meter (2:44,17) und Julia Fischer TB Emmendingen über 3000 Meter (11:27,36). Hannah Koch (SV Malterdingen) testete für die Regio-Siebenkampfmeisterschaft am kommenden Wochenende in Lörrach. Sie gewann im Weitsprung (5,41 Meter) und Hochsprung (1,35) und wurde Zweite im Kugelstoßen (9,63). Bei den Männern zeigte David Gläßer (LAC Freiburg) mit zweiten Plätzen im Hochsprung (1,85) und Weitsprung (6,48) gute Leistungen.

Weite Würfe im Elsass

Ein Breisacher Quartett überzeugte im Trikot des LC Breisgau bei einem Wurfwettkampf im elsässischen Guebwiller. Nach längerer Verletzungs- und Wettkampfpause gewann David Klug den Speerwurf in der Klasse U 23 mit knapp 40 Metern. In der Altersklasse U 20 schleuderte Henning Baas erstmals den 800-Gramm-Speer und erzielte damit gleich im ersten Durchgang die Siegesweite von 44,67 Meter. Dies bedeutete die Qualifikation für die badische Meisterschaft. Bei den Frauen gewann Kristina Magnier mit 21,66 Metern im Speerwerfen. Gabi Engelhardt schaffte in ihrer Paradedisziplin Hammerwurf ihre beste Weite im letzten Versuch mit 43,11 Meter.
MOUNTAINBIKE

Schelb Fünfter in Belgien

Der Münstertäler Julian Schelb hat sein erstes Mountainbike-Rennen in dieser Saison auf Rang fünf beendet. Das Rennen der UCI-Marathon-Serie im belgischen Houffalize wurde von Simon Stiebjahn aus Titisee-Neustadt gewonnen. Schelb und Stiebjahn gehörten bei Matsch und sieben Grad Celsius zu einer fünfköpfigen Ausreißergruppe. Der Münstertäler erreichte das Ziel als Fünfter mit 6:36 Rückstand auf Sieger Stiebjahn. "Ich bin mega zufrieden", sagte der Biker von Stop&Go Marderabwehr. "Letzte Woche konnte ich wegen meiner Allergie noch nicht mal daran denken, Rennen zu fahren. Für das erste Mountainbike-Rennen dieser Saison ist das wirklich gut." Matthias Bettinger vom Kirchzartener Lexware-Team war an seinem 34. Geburtstag nicht gut ins Rennen gekommen und am Ende überrascht, dass es noch zu Rang acht (+8:41) reichte. Damit brachte Bettinger die Qualifikation für die Marathon-WM in trockene Tücher. Das gelang auch Schelbs Teamkollegen Niklas Sell auf Rang 13, 13:01 Minuten hinter Stiebjahn.
TURNEN

Breisgauer Landesmeister

Beim Landesfinale der badischen Mannschafts-Bestenkämpfe zeigte der Nachwuchs der Wettkampfgemeinschaft TV Herbolzheim, TG Altdorf, TV Ettenheim mit den Plätzen eins und drei sein turnerisches Potenzial. Nach jeweils zwei Siegen in den Qualfiktionswettkämpfen auf Gau- und Bezirksebene gingen die zwei Mannschaften in der Altersklasse 16/17 und der jahrgangsoffenen Klasse hoch motiviert in den Wettkampf. Die Turner der jüngeren Mannschaft (David Schweizer, Paul Herrmann, Fabian Lang, Mika Stelter und Philipp Stöcklin) blieben trotz des jüngsten Altersdurchschnitts im Feld nervenstark. Sie gewannen überraschend deutlich vor dem TV Königshofen und dem FC Viktoria Hettingen. Die Mannschaft der älteren Turner war im Vorfeld durch Verletzungspech und personelle Engpässe gebeutelt. In einem engen Wettkampf reihten sich Ruben Hanke, Tibor Mellert, David Lang, David Jäck und Attila Dinkel als Dritte hinter Viktoria Hettingen und den überraschend starken Turnern aus Seckenheim ein. Das Betreuergespann um Tibor Mellert, Markus Stelter und Ortwin Dinkel war hochzufrieden, vor allem mit dem unerwarteten Landesmeistertitel bei den jüngeren Turnern.
FUSSBALL

SVK holt Ekoto-Ekoto

Für den SV Kenzingen steht der Abstieg aus der Bezirksliga bereits seit einigen Wochen fest. Der Tabellenletzte hat es in 24 Spielen gerade mal auf einen Zähler gebracht. Für die kommende Saison haben die Kenzinger jetzt ihre Trainerposten besetzt. Die erste Mannschaft übernimmt in der Kreisliga A Gilles Ekoto-Ekoto. Der 38-jährige Franzose, als Angreifer bis 2014 beim Oberligisten Bahlinger SC, war bis zur Winterpause als Co-Trainer beim Landesligisten FC Waldkirch beschäftigt. "Wir sind sehr stolz darauf, mit Gilles einen Trainer gefunden zu haben, der neben seiner unglaublichen sportlichen Vita auch menschlich optimal zu uns passt", wird der Vereinsvorsitzende Valmir Osmani in einer Pressemitteilung zitiert. Die zweite Mannschaft wird in der Kreisliga B Peter Nopper übernehmen.

Martins tritt zurück

B-Kreisligist SC Reute und sein Trainer Aurelio Martins haben sich mit sofortiger Wirkung getrennt. Martins teilte den Verantwortlichen am vergangenen Donnerstag seine Entscheidung mit, da er dem Verein mit seinem Rücktritt den Weg für einen kompletten Neuanfang freimachen wolle. Der SC Reute belegt derzeit den 13. Rang in der Kreisliga B, Staffel II.
MOTORSPORT

Ingo Ruh startet gut

Beim ersten Lauf zur internationalen Deutschen Meisterschaft in Harsewinkel (Ostwestfalen) konnte der Neuenburger Ingo Ruh vom Freiburger Motorsportclub auf seiner Husquarna in der Klasse Ü40 einen 16. Platz im ersten Lauf und Rang elf im zweiten Lauf herausfahren. In der gleichen Klasse erreichte Vereinskollege Gerold Stein (Maugenhard/KTM) in beiden Läufen zweimal den 30. Rang.

KAMPFSPORT

Es regnet EM-Medaillen

Bei der offenen Kickbox-Europameisterschaft des Verbands Kado gingen in Villingen mehr als 250 Teilnehmer an den Start. Für die Starter von Karls Fightclub aus Freiburg gab es ingesamt zehnmal Gold, neunmal Silber, fünfmal Bronze und einen vierten Platz. Europameister wurden: Aron Steinke, Hadi Morad (zweifach), Mustafa Mourad, Luis Hodapp, Levent Kurt, Abbas Mourad, Emily Fock, Marlon Joos und Roman Kern. Die Vize-Europameisterschaft sicherten sich Karl Jawhari, Edin Hercegovac (zweifach), Aron Steinke, Roman Kern, Aylin Kurt, Abbas Mourad, Kim Fock und Emily Fock.
Platz drei ging an  Aron Steinke, Levent Kurt (beide zweifach) und Marlon Joos; Vierte wurde Linda Hercegovac. Vom Verein Kampfkunst Ehrenkirchen waren zwei Kickboxer erfolgreich. Anika Glisic erkämpfte sich zwei Vizeeuropameistertitel und Lennart Kox einen Vizeeuropameistertitel und einen dritten Platz. Die Kämpfer starteteten in den Kategorien Pointfighting und Leichtkontakt.